Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Nachtmystium - Addicts Black Meddle Pt II

Review von Kruemel vom 17.06.2010 (2179 mal gelesen)
Nachtmystium - Addicts Black Meddle Pt II Fast genau zwei Jahre nach ihrem letzten Album warten NACHTMYSTIUM nun mit ihrem neuen Werk "ADDICTS: BLACK MEDDLE PT 2" auf. Dabei darf man sich aufgrund des Titels aber nicht zu dem Gedanken verleiten lassen, die Chicagoer seien wieder zu ihren typischen US Black Metal-Wurzeln zurückgekehrt. Bereits die Vorgänger-Scheibe schlug progressivere und innovativere Töne an. Und diesen Weg hat man konsequent weiterverfolgt. Stilistisch sind die neuen Kompositionen (abgesehen von dem typischen BM-Stück 'High On Hate") schwer einzuorden. Sie sind dunkel und vor allem, was den Gesang angeht, recht aggressiv; manchmal aber auch irgendwie unorthodox und "schräg". Gerade bei den spacig-freaky Passagen (z. B. in 'The End Is Eternal' oder 'Blood Trance Fusion') fühlt man sich ein bisschen an die Musik ANGST SKVADRONs erinnert. Trotz eines gewissen Grades an Abgedrehtheit und düsterer Atmosphäre, stecken in allen Songs sehr eingängige Melodien, die bei intensivem Hinhören zutage kommen.

Apropos Aufmerksamkeit - erst nach mehrmaligem Hören des Openers 'Intro', welcher zunächst nur aus einem spartanischen Drum- und sowas wie einem Glocken- bzw. Beckenschlag besteht, verstand ich, was bei dem später einsetzenden Sprechgesang buchstabiert wird: "Nothing hurts more than being born". Anschließend bricht das schon oben erwähnte Black Metal-Gewitter 'High On Hate' los, welches gut die ursprüngliche Spielart NACHTMYSTIUMS zum Ausdruck bringt. Doch danach werden die Songs einerseits rockiger, verfügen aber auch über mehr elektronische Elemente, wie beispielsweise die Keyparts in 'No Funeral'. Die Atmosphäre auf "ADDICTS: BLACK MEDDLE PT 2" ist insgesamt sehr dunkel und bei 'The End Is Eternal' fast hypnotisch. Der düsterste Track des Albums ist aber eindeutig gleichzeitig der letzte 'Every Last Drop'.

Auch wenn vom Black Metal nicht mehr allzuviel übrig ist, sind NACHTMYSTIUM trotzdem weiterhin sehr schwarz in ihren Herzen geblieben. Dabei liefern die Amis ein etwas abgedrehtes, aber trotzdem zugängliches Album.

TIPPS: 'High On Hate', 'Nightfall', 'Ruined Life Continuum'

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Intro
2. High On Hate
3. Nightfall
4. No Funeral
5. Then Fires
6. Addicts
7. The End Is Eternal
8. Blood Trance Fusion
9. Ruined Life Continuum
10. Every Last Drop
Band Website: www.myspace.com/nachtmystium
Medium: CD
Spieldauer: 48:01 Minuten
VÖ: 07.06.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.06.2010 Addicts Black Meddle Pt II (8.5/10) von Kruemel

24.07.2008 Assassins(7.5/10) von Kruemel

17.12.2018 Resilient(9.0/10) von Zephir

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!