Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

H.E.A.T - Freedom Rock

Review von des vom 12.06.2010 (3677 mal gelesen)
H.E.A.T - Freedom Rock Den 80er Hardrock dürften die Jungs von H.E.A.T mit der Muttermilch aufgesogen haben. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, handelt es sich bei H.E.A.T um Jungspunde, die in den 80ern noch in die Windel gemacht haben, falls sie denn überhaupt schon geschlüpft waren.

Die ersten Takte lassen ja noch Schlimmes erahnen: das Eröffnungsriff klingt wie frisch aus Beverly Hill 90210, zwar eingängig, aber klebrig und klischeehaft wie auch der Text "We're never gonna stop, we're gonna make it to the top...". Unverständlich, wie man so eine Nummer an den Beginn stellen kann (oder überhaupt veröffentlichen kann), noch dazu, wo die Burschen noch 12 weitere Geschoße im Köcher haben, die 'We're Gonna Make It To The End' locker toppen können. Beseelter Hardrock, der durchaus auch die Zähne ausfährt, mit Leidenschaft und klasse Stimme vorgetragen und ausgestattet mit mitreißenden melodischen Refrains, schönen Melodien und einer tadellosen Produktion. Auch die Gniedelsoli sind wie auch die fetten Chöre ganz im Stile der 80er, womit mich H.E.A.T an Bands wie BONFIRE oder auch BOSTON erinnern und dabei nie die Kitschgrenze überschreiten. Zwischen den überwiegend flott vorgetragenen rockigen Nummern gibt es auch die eine oder andere Ballade oder Halbballade, die für Abwechslung sorgt.

Freunde von gediegenem Hardrock sollten unbedingt reinhören, dabei allerdings nicht mit der ersten Nummer anfangen. Zu empfehlen wären als Einstieg 'Black Night', 'Danger Road', 'Cast Away' oder für ruhige Momente 'Everybody Wants To Be Someone'. "Freedom Rock" ist somit eine Platte, die durchwegs Spaß macht.

des


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01.We're Gonna Make It To The End
02. Black Night
03. I Can't Look The Other Way
04. Shelter
05 Beg Beg Beg
06. Danger Road
07. Stay
08. Everybody Wants To Be Someone
09. Nobody Loves You (Like I Do)
10. I Know What It Takes
11. Cast Away
12. High On Love
13. Who Will Stop The Rain
Band Website: www.heatsweden.com
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 28.05.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.09.2012 Address The Nation(9.0/10) von Elvis

12.06.2010 Freedom Rock(8.5/10) von des

22.02.2020 II(9.0/10) von Stormrider

10.08.2019 Live At Sweden Rock Festival(8.5/10) von Stormrider

25.04.2014 Tearing Down The Walls(8.5/10) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim