Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Morbid Carnage - Night Assassins

Review von Opa Steve vom 24.05.2010 (2888 mal gelesen)
Morbid Carnage - Night Assassins MORBID CARNAGE aus Ungarn spielen Old-Fashioned-Thrash der deutschen Schule und legen auf ihrem Album eine Mischung aus partytauglichen Headbangern, aber auch teilweise etwas belangloseren Songs vor. Mir persönlich geht das grelle Gebrüll etwas auf den Sack, da es mich zu sehr an eintönige Metalcore-Vocals erinnert. Ansonsten kann der organische Opener 'Warlust' als schöner Doublebass-Banger durchaus überzeugen. Andere Titel sind allerdings etwas punkiger und dringen nicht ganz so messerscharf in die Ohren. 'Funeral Pyre' oder 'Deviant' können während der Soli-Phasen durchaus an SLAYER erinnern, haben aber auch eine Menge belangloser Standardriffs an Bord. Schade, dass diese guten Ausbrüche fast nie über komplette Songstrecken aufrechterhalten werden.

Fazit: ein geiler Opener, paar geile Passagen, aber insgesamt noch kein Werk für den Eintritt in die internationale Thrashliga.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Warlust
02 Slaughtering
03 Funeral Pyre
04 Empty Graves
05 Deviant
06 Castle In Pain
07 Night Assassin
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 36:21 Minuten
VÖ: 21.05.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.05.2010 Night Assassins(6.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!