Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

October File - Our Souls To You

Review von Opa Steve vom 05.04.2010 (2676 mal gelesen)
October File - Our Souls To You OCTOBER FILE starten ihr neues Output auch wieder mit einer erdrückenden Stimmung, die nicht nur von den düster wie harten Riffs getragen wird, sondern auch durch die charismatischen heiseren Shouts von Frontmann Ben. Die Songs setzen weniger auf Abwechselung, sondern bauen durch die stetige Wiederholung von Parts ihre eigene Stimmung auf. So klingt vor allem der Einstieg in das Album sehr psychotisch, während die Band zur Mitte hin mehr Punkeinflüsse durchschimmern lässt ('Dredge', 'A Public Display Of Anger'). Leider krankt aber auch diese Scheibe genauso wie das Debütwerk an einer spürbar fallenden Stimmungskurve. Während das erste Drittel sehr atmosphärisch zur Sache geht und die Mitte die größte Härte beheimatet, verlieren sich leider die Songs gegen Ende wieder in recht unspektakulären und auch in die Länge gezogenen Titel. OCTOBER FILE sollten unbedingt darauf achten, zu langsame oder zu ausgelutschte Parts in Zukunft zu meiden. Gerade wenn sich der Rausschmeißer in 7 Minuten ziemlicher Eintönigkeit ohne wirklich zündende Ideen ergießt, behält man das Album leider nicht sonderlich herausragend im Gedächtnis.

Interessant ist, dass es von diesem Album zwei Mixe gibt: der erste Mix kommt von John Mitchell, eine weitere Version von Justin Broadrick. Ich persönlich bevorzuge klar die Mitchell-Variante. Justin hat dem Sound mehr Rohheit gelassen, was man vor allem an den räumlichen und triggerfreien Drums sowie am recht übersteuerten Mastering merkt. Das Ergebnis klingt aber nervig grell und eher nach Proberaum als nach einer CD-Produktion. Prinzipiell ist die Idee ja ganz nett, aber Fans, die auch auf den Sound der ersten Scheibe standen, werden mit dem Broadrick-Mix sicherlich ebenfalls keine Freude haben, sondern sich höchstens über den Fehlgriff ärgern.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Crawl
02 Corporate Evasion
03 Falter
04 Dredge
05 Eau Du war
06 Our Souls To You (Part 1)
07 A Public Display Of Anger
08 Isolation
09 September
10 Love is (A Warm AK47)
11 Our Souls To You (Part 2)
Band Website: www.octoberfile.com
Medium: DoCD
Spieldauer: 54:54 Minuten
VÖ: 04.04.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.11.2007 Holy Armour From The Jaws Of God(8.0/10) von Opa Steve

05.04.2010 Our Souls To You(6.5/10) von Opa Steve

Interviews

05.04.2010 von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!