Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Carach Angren - Death Came Through A Phantom Ship

Review von Lestat vom 24.02.2010 (2802 mal gelesen)
Carach Angren - Death Came Through A Phantom Ship CARACH ANGREN bestehen seit 2003 und bringen mit "Death Came Through A Phantom Ship" ihren zweiten Longplayer auf den Markt. Und, für Black Metal eher ein wenig untypisch: sie behandeln nicht Menschenhass, nicht das Christenschlachten, nein, viel mehr erzählen die drei von nebenan einfach Horrorgeschichten. Und anstatt wie THE VISION BLEAK dabei einen auf normal düster zu machen, werden eben die Keyboardteppiche, das Gekeife und die Doublebass ausgepackt. Dieses mal geht es um "maritimen Terror und elementaren Schrecken".

Musikalisch fielen mir als Vergleich MARTRIDEN ein, mit einem deutlichen Unterschied: alles ist ein wenig weich gespült. Es fällt nicht direkt auf, und auch nicht unbedingt negativ. Aber dennoch - vor allem die Gitarren sind relativ weich, wenig aggressiv, und im Mix eher zurück genommen. Das Keyboard ist relativ weit im Vordergrund - nein, nicht dominant, sondern einfach nur deutlicher wahrnehmbar als bei manch anderen Bands. Auch gibt es immer wieder Passagen, in denen alles etwas ruhiger wird, die Melodie deutlich in den Vordergrund tritt und viel Atmosphäre aufgebaut wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass hier schonmal alle die Hände davon lassen können, denen DIMMU BORGIR mit der Zeit zu melodiös und symphonisch wurden. Hier ist nichts frostbitten und hart, sondern alles eher weich, wohl ausgewogen. Und dennoch kann man die Holländer eindeutig in die Black-Metal-Ecke stecken.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Electronic Voice Phenomena
2. The Sighting Is a Portent of Doom
3. And the Consequence Macabre
4. Van Der Decken's Triumph
5. Bloodstains On the Captain's Log
6. Al Betekent Het Mijn Dood
7. Departure Towards a Nautical Curse
8. The Course of a Spectral Ship
9. The Shining Was a Portent of Gloom
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 43:30 Minuten
VÖ: 21.02.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.02.2010 Death Came Through A Phantom Ship(8.5/10) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!