Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Virgin Snatch - Act Of Grace

Review von Kex vom 03.03.2010 (4011 mal gelesen)
Virgin Snatch - Act Of Grace Denkt man an Metalimporte aus Polen, so fallen zunächst einmal BEHEMOTH oder VADER ein. Mit letzteren sind wir gar nicht so weit entfernt vom Stil derer, um die es hier gehen soll. VIRGIN SNATCH nennt sich eine Krakauer Combo, bestehend aus fünf Musikern, von denen Bassist Navy bei oben genannten bereits spielte, sowie der Rest entweder bei den nicht unbekannten DECAPITATED, ANAL STENCH sowie DEATH SEA spielt.

Entsprechend roh ist der Stil, doch durchaus in positivem Sinne. Riffing und Schlagwerk erinnern an ältere Werke der alt Thrasher TESTAMENT, während Growls und Bass dann doch eher an VADER angelehnt scheinen. "Act Of Grace" ist bereits das vierte Werk der Polen und dementsprechend verwundert es nicht, dass 'Slap in the Face' direkt mit mehreren Schlägen ins Gesicht knüppelt. Gemein, bedenkt man, mit welcher Sorgfalt das Intro zu 'Act of Grace' gezupft wurde. Auch VIRGIN SNATCH setzen auf eine Mischung aus Growls und sauberem, kräftigen Gesang, wobei gerade die Growls eher eine Schwäche darstellen. Hier wäre eine noch stärkere Orientierung an VADER durchaus wünschenswert. Gerade bei 'Slap in the Face' hätte die Gesamtwirkung nur mit kraftvollem Gesang noch stärker ausfallen können. Besonders bezeichnend für den Stil der Band ist 'Through Fight We Grow'. Zwar ist auch hier eine Nähe zu TESTAMENT hörbar, doch der Mix aus Melodie im Gitarrenspiel im Wechsel mit schwer lastenden Akkorden sowie einer markanten Basslinie ist genau das, worauf die Band in Zukunft ihren Schwerpunkt legen sollte. Dass das Quintett auch ruhiger kann, zeigt sich in 'It's Time', wunderschön ruhig gespielt, der Saitenanschlag herrlich nahe gehend und ich gebe zu, verwundert feststellen zu müssen, dass der Gesang recht nah an ANATHEMA liegt.

Fazit: Schade, dass "Act Of Grace" so kurz ist, das Album macht Laune, ist vom Sound her nicht eklig überproduziert und macht einfach nur Spaß beim Hören.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Act of Grace
2. Horn of Plenty
3. Slap in the Face
4. Through Fight We Grow
5. Walk the Line
6. Daniel the Jack
7. M.A.D. (Make a Donation)
8. Don't Get Left Behind
9. It's Time
Band Website: www.virginsnatch.net
Medium: CD
Spieldauer: 43:07 Minuten
VÖ: 22.02.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.03.2010 Act Of Grace(8.0/10) von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!