Grotesquery - Tales Of The Coffin Born

Review von Opa Steve vom 31.01.2010 (4089 mal gelesen)
Grotesquery - Tales Of The Coffin Born Kam Lee schaut zur Zeit nicht gerade oft beim örtlichen Arbeitsamt vorbei - so hat der Workaholic momentan alle Hände voll zu tun mit diversen Projekten und seinen Bands - und auch THE GROTESQUERY ist so eine Geschichte von Death Metal Kumpels, die nach einer anderen Zusammenarbeit schon wieder das nächste Vorhaben planen. Hier allerdings stand keine musikalische Vision im Vordergrund, sondern eine Geschichte im Sinne von H.P. Lovecraft. So ist "Tales Of The Coffin Born" ein Konzeptalbum geworden, welches - natürlich - die Geschichte von der Geburt im Sarg bis zu den vielen lebenserhaltenden Morden gewohnt mit gorehaltigen Details spickt. So kennen wir Kam, und so lieben ihn seine Fans.

Musikalisch ist THE GROTESQUERY aus einem Guss. Technisch einwandfreier Death Metal mit der Betonung auf fiesen Schleimriffs bestimmt das Bild, welches sich dem Hörer bietet. Tempo und Stilistik liegen fast durchgehend auf BOLT THROWER Niveau, was atmosphärisch sicherlich mehr Sinn ergibt als ständige Hochgeschwindigkeit. Hervorragend produziert drückt das Album gnadenlos auf den Brustkorb und klingt dennoch transparent. Kleine Samples zwischen den Songs verstärken den Hörspieleindruck der Scheibe. Trotz des Projektcharakters hat man nicht den Eindruck, als hätten die 4 Mannen einen schnellen Spass beim Bier auf die Beine gestellt. Auch wenn der böse Silberling das Genre nicht neuerfindet, spiegelt er doch unübersehbar wieder, dass das Herzblut der Musiker sehr am oldschooligen Death Metal hängt, und dass sie auch wissen, was sie den Fans schulden.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Coffin Birth
02 This Morbid Child
03 That Thing Which Lurks In Shadows
04 Necromantic Ways
05 The Terrible Old Man
06 Sins Of His Father
07 Spirits Of The Dead
08 Nightmares Made Flesh
09 Sepulcher Macabre
10 Fall Of The House Of Grotesque
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 46:00 Minuten
VÖ: 22.01.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten