Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Decayor - Recurring Times Of Grief

Review von Rabenfeder vom 08.12.2009 (3475 mal gelesen)
Decayor - Recurring Times Of Grief Mit "Reccuring Times Of Grief" liefern die DECAYOR ihre erste 4-Track-EP ab und beweisen dabei, dass es auf der grünen Insel nicht nur fröhliche Irish Folk-Bands gibt. Denn was sich auf diesem Silberling befindet hat mit guter Laune definitiv nichts zu tun.

Viel eher entziehen sie einem mit einer sehr ansprechenden Mischung aus Doom mit Death-Einschlag und Black Metal-Momenten sowie Texten über Depressionen, Wahnsinn und das Sterben erstmal die Grundlage für's Lächeln. Für Freunde dieser Macharten also ein absolut wünschenswerter Zustand. Dabei betreiben DECAYOR keineswegs einfallsloses Aneinanderreihen der genannten Stile, sondern verweben sie in erkennbar durchdachten Songstrukturen. Der Wechsel zwischen schleppenden Doom-Passagen mit Growls, mid-tempo Black-Anleihen inklusive Gekreische und eher ruhigen Momenten klingen nicht gekünstelt, sondern erzeugt über die gute halbe Stunde eine in sich stimmige, düstere Atmosphäre. Sogar die melodiösen Parts mit Clean-Gesang im letzten Song, 'Weeping Willows', passen ins Bild. Ganz entfernt beginnt man sogar, an ganz alte Zeiten von PARADISE LOST oder ANATHEMA zu denken.

Alles in allem also ein solider Grundstein, auf dem es jetzt gilt aufzubauen. Für eine erste, scheinbar selbst aufgenommene und produzierte EP mit 3 Tracks plus Intro bin ich deshalb eigentlich positiv überrascht. Hier und da gibt es aber noch ein paar Stellschrauben, an denen man bis zu einem potentiellen Album drehen müsste. Zu allererst fällt einem das doch ziemlich scheppernde Schlagzeug ins Ohr. Denn natürlich hört man es der Scheibe an, dass es keine Hochglanz-Produktion von alten Hasen im Geschäft ist. Ein klein wenig hakt es manchmal auch bei den rhythmischen Übergängen und dem Timing, aber nicht so sehr, dass es besonders hervorstechen würde. Deshalb: respektabler Anfang, aus dem noch was werden kann.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Stir Of Echoes
02. Veil Of Despair
03. The Sacred Heart Is Bleeding
04. Weeping Willows
Band Website: www.myspace.com/decayordie
Medium: EP
Spieldauer: 32:56 Minuten
VÖ: 31.05.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.12.2009 Recurring Times Of Grief(6.5/10) von Rabenfeder

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim