Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Candlemass - Documents Of Doom

Review von TexJoachim vom 17.09.2003 (4126 mal gelesen)
Candlemass - Documents Of Doom Kann man geschlagene 155 Minuten knieend vor dem Fernseher verbringen? - Ja!
Aber ich greife voraus. Beginnen wir also am Anfang.

Da liegt sie vor mir: die Doppel-DVD "Documents of Doom" von CANDLEMASS. Und sie trägt den Namen "Documents" vollkommen zu Recht. Die erste DVD beinhaltet das 1990 aufgenommene Konzert von Fryshuset, DVD Nummer 2 neben der Dokumentation noch eine Biographie, eine Diskographie, eine Bildergalerie und einen Audiokommentar der Band.


DVD 1:

Los geht der Auftritt mit 'The Well of Souls' und man merkt deutlich, dass die Band damals auf dem Höhepunkt ihres Schaffens war. Messiah singt wie ein junger Gott, der Rest der Band spielt tight and das Publikum geht von Anfang an begeistert mit. Doom-Dance time!

Die Songauswahl berücksichtigt alle vier bis 1990 erschienenen CANDLEMASS Releases. Der Schwerpunkt liegt mit fünf Songs interessanterweise auf "Nightfall". "Epicus Doomicus Metallicus" und "Tales of Creation" durften je drei Lieder beisteuern. "Ancient Dreams" wurde nur mit zwei Titeln gewürdigt: das auch heute noch gerne gespielte 'Mirror Mirror' und der Nackenbrecher 'Bells of Achron'.

'Bells of Achron' ist auch der erste Höhepunkt des Konzerts. Jetzt wird gemosht als gäbs kein Morgen mehr. Einfach phantastisch. Als Ruhepunkt des Auftritts folgt später 'Samarithan'. Wer dabei keine Gänsehaut bekommt sollte sich ernsthaft über Reanimationsmaßnahmen Gedanken machen.
'At The Gallows End' und 'A Sorcerer's Pledge' beschließen schließlich ein Konzert der Ausnahmeklasse und lassen ein Publikum zurück, dass mit einem breiten Grinsen seine Götter geschaut hat.

Das Bild ist für eine so alte Aufnahme ausgezeichnet und auch der Ton kommt knackig frisch aus den Boxen. Bei entsprechender Hardwareausstattung sogar im 5.1 Sound.


DVD 2:

Hier gibt es CANDLEMASS Geschichte fast zum Anfassen. Beginnend mit Aufnahmen vom Sweden Rock Festival 2002 wird zunächst die Geschichte der Reunion erzählt, bevor es einen Sprung zum ersten Auftritt 1987 gibt. Besagter glänzt mit gräuslichem Ton und Bild. Zeitweise ist soviel Nebel auf der Bühne, dass man die Jungs kaum ausmachen kann.
Dann folgen ein Fernsehauftritt aus dem schwedischen Fernsehen mit einem musiksendertypisch banalen Interview, bevor CANDLEMASS 'A Tale of Creation' zu Playback im Studio darbieten. Sehr schnuckelig, da die Bühne so klein ist, dass Messiah sich kaum bewegen kann und auch das Publikum wohl zu einem großen Teil nicht aus CANDLEMASS Jüngern bestanden hat.
Sehr schön sind auch die Aufnahmen, bei denen Messiah nicht in Kutte auf der Bühne stand.

Da das Material für die Dokumentation anscheinend mit 08/15 Videokameras aufgezeichnet wurde erfüllen Bild und Ton nur die Mindestansprüche. Trotzdem macht es einen wahnsinnigen Spaß sich die DVD anzusehen, vor allem wegen der Backstageanekdoten. Für alle, die nicht perfekt Schwedisch sprechen gibt es Untertitel in Englisch und Englisch. Richtig genial ist die zuschaltbare Kommentarspur mit einem Audiokommentar der Band!


Kommen wir nun zum Fazit: Genial, einzigartig, ein Muss für jeden Doom Fan.
Warum dann nur 9 und nicht 10 Punkte? Ganz einfach: es liegt kein Kissen bei und nach 155 Minuten tun mir die Knie doch etwas weh.




Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
DVD 1 Live At Fryshuset 1990:

The Well Of Souls
Dark Are The Veils Of Death
Bewitched
Solitude
Dark Reflections
Under The Oak
Demons Gate
Bells Of Archeron
Through The Infinite Halls Of Death
Samarithan
Mirror Mirror
At The Gallows End
A Sorcerer's Plegde
(75 min.)


DVD 2 Documentary Of Doom:

Sweden Rock Festival 2002
Greece 2002
Bang Your Head 2002
Wacken 2002
Oslo 2002
London 2002
London 1988
First Gig 1987
Dynamo Open Air 1988
Top Gear 1989
London 1989
US-Tours 89/91
Poland 1991
Sweden 1991

(80 min.)
Band Website: www.candlemass.se
Medium: DVD
Spieldauer: 75+80m Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

01.05.2005 Candlemass(9.0/10) von TexJoachim

04.06.2016 Death Thy Lover (6.5/10) von Eddieson

17.09.2003 Documents Of Doom(9.0/10) von TexJoachim

10.05.2006 The Curse of Candlemass(9.0/10) von TexJoachim

30.05.2019 The Door To Doom(9.0/10) von Damage Case

28.03.2020 The Pendulum(5.0/10) von Eddieson

Interviews

29.06.2016 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!