Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Xentrifuge - Converting Infinity

Review von Odin vom 24.11.2009 (4394 mal gelesen)
Xentrifuge - Converting Infinity "Harsh Electro"? Hmmm... Electro - ja. Aber bisschen stumpf, mehr Noise mit Beat statt Beat mit Sound. Knallhart soll das Material sein, aber hart finde ich vor allem den Versuch, etwas Unterhaltsames daran zu entdecken.

Das beschworene "hohe Maß an Energie" wurde hier anscheinend in Strom investiert, der eine Unmenge von elektronischen Geräuschen produziert, die sich allerdings nicht zu einem großen Ganzen vereinen, sondern zu einem Wust von Rauschen, Klicken, Piepen und Kratzen. Wer sich von dieser groben Beschreibung angezogen fühlt, der sollte ruhig ein Ohr riskieren, denn zumindest eine selbstbewusste Konsequenz in seinem Tun kann man Chris X. attestieren.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
1. Dormant
2. Into Descent
3. Pathogen
4. Strain
5. Black Horizon
6. Error Seven
7. Watch You Burn
8. Penance
9. Converting Infinity
10. Immune
Band Website: www.xentrifuge.net
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 25.09.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.11.2009 Converting Infinityvon Odin

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!