Letzte Reviews





Festival Previews
Deaf Forever Birthday Bash

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rebellion - The Clans Are Marching

Review von Firestorm vom 28.06.2009 (2908 mal gelesen)
Rebellion - The Clans Are Marching Das erste Mal, als ich was von REBELLION gehört habe, war auf einem Konzert in Osnabrück. Damals gefiel mir neben dem Song, der für die Band als Namensgeber herhalten musste und im Original von GRAVE DIGGER kommt, ein durch und durcht gutes Konzept mit klasse Tracks wie 'Miklagard'. Umso mehr freut es mich nun, zur neuen EP "The Clans are marching" Stellung zu nehmen.

Neue Alben und EPs bedeuten schließlich in gewisser Weise immer ein gewisses Maß an Weiterentwicklung. Und dieses neue Level zeigt sich schon sehr früh. Gleich der Eröffnungssong (identisch mit Namensgeber) zeigt sich frisch und stark verändert. Wer das Original kennt mag tatsächlich anfangs etwas verschreckt sein, doch im Ganzen kann man mit dem Resultat zufrieden sein. Aufgemotzt wurde hier nicht nur das Intro, welches fast schon beängstigend elektronisch wirkt, sondern auch der instrumentale Teil, rhythmisch wie melodisch.

Wem das nicht geheuer ist, der wird zumindest mit den Folgesongs zufrieden sein. Bei mir lagen die höchsten Erwartungen auf die Eröffnung, doch das Maß aller Dinge bieten hier die Zwei bis Vier. Ein ausgezeichnet intonierter Heavy Metal, der neben gestandenen Fans auch Leuten gefallen könnte, die mit dem Namen REBELLION, wider erwarten, nichts anfangen können.

'Arise' tritt als eher langsamer melodischer Song auf, der vor allem durch den eingängigen Refrain auffällt. Ähnliches lässt sich über 'Ragnarök' sagen, nur das hier ein höheres Maß an Härte zum Tragen kommt und Choräle und Refrain dadurch vielleicht noch eindrucksvoller wirken. 'My Blood in the Snow' bildet leider schon den Abschluss einer großartigen Arbeit. Vielleicht gar nicht mal so verkehrt, denn der Song, der recht langsam beginnt und dann doch wieder schnell fortgeführt wird scheint durch das Wechseln des Tempos tatsächlich würdig für den Letzten Track zu sein.

Insgesamt eine mehr als nur runde Sache. Alles andere als volle Punktzahl kommt nicht in Frage. Man darf sich auf das Album freuen!


Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. The Clans Are Marching
02. Arise
03. Ragnarök
04. My Blood In The Snow
Band Website: http://www.rebellion-metal.de/
Medium: EP
Spieldauer: 18:50 Minuten
VÖ: 26.06.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.01.2018 A Tragedy In Steel Part II: Shakespeare's King Lear(6.0/10) von Cornholio

27.07.2009 Arise(10.0/10) von Firestorm

15.11.2012 Arminius:Furor(7.5/10) von Stormrider

28.04.2003 Born A Rebel(7.5/10) von Odin

21.01.2007 Miklagardvon TexJoachim

20.02.2007 Miklagard (Album)(9.0/10) von Typolos

30.05.2005 Sagas Of Iceland(6.5/10) von Odin

00.00.0000 Shakespeare's Macbeth(9.0/10) von Odin

28.06.2009 The Clans Are Marching(10.0/10) von Firestorm

27.09.2015 Wyrd bið ful aræd – The History Of Saxons(7.0/10) von Stormrider

Interviews

23.08.2009 von Firestorm

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!