Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Ministry - Adios ... Puta Madres

Review von Lestat vom 24.06.2009 (4739 mal gelesen)
Ministry - Adios ... Puta Madres Mit "Adios...Putas Madres" bringen MINISTRY ein weiteres Werk heraus, um den Abschied nach der "C U LaTour" weniger hart erscheinen zu lassen. Böse Zungen könnten nun sagen: Es wird noch versucht Geld zu machen. Auf welche Seite man sich auch immer stellt: Heraus gekommen ist eine Doppel-DVD mit einem kompletten Live-Gig sowie einer Dokumentation über die Vorbereitung der Abschiedstour und die Tour selbst.

Der Live-Mitschnitt wurde zu verschiedenen Anlässen aufgenommen und zeigt ohne viele Schnörkel 15 Songs live. Ansagen gibt es keine nennenswerten. Überhaupt bekommt man rein von der akkustischen Seite gesehen kaum etwas davon mit, dass es sich um ein Livekonzert handelt. Ohne die Bilder kommt es einem stellenweise wie ein Studioalbum vor. Die Songauswahl ist in Ordnung. Einziger Kritikpunkt hier ist der Sound: Im Bassbereich hätte er doch ein wenig kräftiger sein können, weswegen die DVD teilweise etwas blechern daherkommt. Ansonsten gibt an dieser Stelle es nicht viel zu sagen.

Recht interessant ist die Zusatz-DVD mit der Dokumentation. Einmal für die eingefleischten Fans, weil hier eigentlich jeder sinnvollen Interviewfrage vorgegriffen wird: warum hat Al alles beendet, welches sind die Lieblingslivesongs, wie das Proben und Songs schreiben abläuft, Anekdoten über die Tour...eben fast alles, was interessant sein könnte.
Interssant ist aber außerdem für alle nicht-Musiker einer großen Band, wie so eine Tour vorbereitet wird, wie man (bzw. MINISTRY) darauf proben, wie so ein Proberaum in etwa aussieht usw.

Als Fazit bleibt, dass die DVD für Fans lohnenswert ist. Aber von denen wird sich sowieso jeder das Ding schon ins Regal gestellt haben. Für Leute, die MINISTRY bisher zwar kannten, aber sich nicht damit beschäftigt haben, kann sie durchaus auch ihren Reiz haben. Die Songs spiegeln das Beste wieder, das Al und seine Mannen von sich gegeben haben in den weit über 25 Jahren Bandbestehen. Und wer keine DVD will, der kann auch zur CD greifen. Dann aber ohne Dokumentation und mit zwei Liedern weniger.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. "Let's Go"
02. "The Last Sucker"
03. "Waiting"
04. "Worthless"
05. "LiesLiesLies"
06. "Watch Yourself"
07. "Life Is Good"
08. "No W"
09. "Rio Grande Blood"
10. "Señor Peligro"
11. "So What"
12. "N.W.O"
13. "Just One Fix"
14. "Thieves"
15. "What a Wonderful World"
Band Website: www.ministrymusic.org
Medium: DoDVD
Spieldauer:
VÖ: 22.05.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.06.2009 Adios ... Puta Madres(8.0/10) von Lestat

13.11.2014 Akte Ministry(6.5/10) von Opa Steve

20.03.2018 AmeriKKKant(6.5/10) von Eddieson

01.04.2008 Cover Upvon Opa Steve

22.09.2013 From Beer To Eternity(7.5/10) von Elvis

02.10.2021 Moral Hygiene(9.0/10) von Damage Case

05.05.2012 Relapse(8.0/10) von Lestat

30.04.2006 Rio Grande Blood(8.0/10) von Devin-Addict

Interviews

29.03.2008 von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!