Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Fluisterwoud - Laat Alle Hoop Varen

Review von Krümel vom 12.04.2009 (2656 mal gelesen)
Fluisterwoud - Laat Alle Hoop Varen Manchmal ist es nicht leicht, etwas zu einer musikalischen Darbietung zu sagen. Oder ist gerade ein noch nicht mal 30minütiges Release rohen minimalistischen Black Metals doch einfach zu besprechen? Denn eigentlich gibt es zu "Laat Alle Hoop Varen" mehr als ein paar "Fakten" leider nicht zu sagen. Es handelt sich dabei um das zweite richtige Album von FLUISTERWOUD. Musikalisch geben die Niederländer wie schon erwähnt bösen ursprünglichen Black Metal mit Texten in ihrer Heimatsprache zum Besten. Diese Veröffentlichung unterscheidet sich jedoch nicht im Geringsten von denen vieler anderer mittelmäßiger Bands des Genres. Bei dieser Veröffentlichung kommt aber sogar manchmal trotz der echt superkurzen Spielzeit beim Hören Langeweile auf. Zu einfach sind die Songs gestrickt, zu wenig abwechslungsreich die Darbietung. Auch das Artwork ist sehr "typisch" böse und spartanisch ausgefallen. Und aufgrund der Krakelschrift auf dem Cover bzw. im Booklet sind leider weder Songtitel noch die Lyrics zu entziffern.

Fazit: "Laat Alle Hoop Varen" ist urig böser Black Metal. Und auch wenn Ursprünglichkeit manchmal wirklich toll sein kann - diese Scheibe ist es leider nicht. Nur was für Puristen.

Gesamtwertung: 3.0 Punkte
blood blood blood dry dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Laat alle hoop varen
2. Kerkganger
3. Verlost in het vuur
4. Met de wind wedergekeerd
5. Hoemannen
6. Mijn donker wezen
7. De bezetene
Band Website: www.myspace.com/fluisterwoud
Medium: CD
Spieldauer: 27:24 Minuten
VÖ: 27.03.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.04.2009 Laat Alle Hoop Varen(3.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!