Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Kill The Client - Cleptocracy

Review von Opa Steve vom 28.11.2008 (2546 mal gelesen)
Kill The Client - Cleptocracy S.O.D. machten sich mal einen Spaß auf der Bühne und spielten "Six songs in nine seconds". KILL THE CLIENT sind nicht ganz so irrsinnig drauf, aber auch hier kann sich die Quote sehen lassen: 18 Songs in 22 Minuten. Gesundes Grind-Niveau halt, in der Tradition der alten 80er Crustpunk-Helden, die auch mal eine Single mit einem Dutzend Songs bestücken konnten. "Cleptocracy" bietet daher genau das Richtige für Hochgeschwindigkeits-Lärmfanatiker. Es reihen sich Brecher an Brecher, und selbst Midtempo-Songs wie 'Bullet Proof Vultures' werden auf den Drums adrenalinreich zersemmelt. Die meiste Zeit über herrscht aber Alarmstufe 11, und so hetzen sich die Jungs wie ein Rührwerk durch chaotische Blasts und Hass-Riffs. Die Songs kommen auf den Punkt - sie starten, machen alles nieder, und sind fertig. Freunde von ROTTEN SOUND oder NASUM können bedenkenlos zugreifen. Lärm at it's best!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01 Divide & Conquer
02 Retaliate
03 Bullet Proof Vultures
04 Christian Pipebomb
05 Consumption Is Intoxication
06 Cleptocracy
07 Test Tube Nation
08 Product Of Misinformation
09 Dog Tagged
10 Evidence Of Injustice
11 99% Takeover
12 The Lies
13 A Mockery Of Guidance
14 Downfall
15 False Flag Attack
16 Red State Redneck
17 Spartacus
18 Terminal Nation
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 21:42 Minuten
VÖ: 07.11.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.11.2008 Cleptocracy(8.5/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!