Homselvareg - Same

Review von TadMekka vom 10.08.2008 (3726 mal gelesen)
Homselvareg - Same Und wieder DTP/ATFM. HomSelvareg haben sich die norditalienische Folklore zum Vorbild genommen und die Kreatur des HomSelvareg als Namensgeber auserkoren. Ach, was solls. Es gibt sicherlich noch eine Billion solcher lokaler Legenden, und wenn der aktuelle Black Metal schon sonst kaum noch etwas leistet, dann soll er wenigstens die Erinnerung an diese kleinen Geschichtchen hochhalten. Kann ich mit leben. Schade nur, dass all diese kleinen Geschichtchen die gleiche schon 1000 mal gehörte Moral haben...

Zur Musik: HomSelvareg machen Black Metal. Wenn in diesem Zusammenhang das Wort 'Durchschnitt' fällt, ist das heutezutage dem geneigten Fan durchaus genug, wird dieser doch durch massive Qualitätsabnahme der meisten etablierten Szenegrößen malträtiert.

Nun also HomSelvareg. Durchschnittlicher Black Metal, meist schnell, mal langsam, abwechslungsreich strukturiert, ab und zu mit einem gelungenen Riff gesegnet, öfter mal in traditionelle Songstruktur und Melodieführung hinübergleitend. Damit könnte ich durchaus was anfangen, wäre da nicht der arg in den Vordergund gemischte Kreischer, der mit seinem ewig gleich klingenden Gekrächze all zu arg an den Nerven zerrt. Da muss man noch üben. Was im Gegenzug wieder sehr positiv heraussticht, sind die an BATHORY angelehnten, wunderschönen, aber leider viel zu kurzen Akustik-Melodien, zum Beispiel in 'Capitulo IV: Fuga del Selvaggio', aber auch am Anfang des folgenden Songs. Schön gemacht.

Alles in allem ein bemerkenswertes Debut, das Potential erkennen läßt. Ich hoffe, dass HomSelvareg die Chance auf ein weiteres Album erhalten und diese dann auch nutzen. Etwas mehr Ausarbeitung der schönen Melodien und neben der Black- könnte auch die Pagan- und Mittelalterszene hellhörig werden.


Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Prologo: Il canto della foresta
02. Capitolo 1: Delle Alpi
03. Capitolo 2: HomSelvareg
04. Capitolo 3: La caccia
05. Capitolo 4: Fuga del selvaggio
06. Capitolo 5: Agonia
07. Capitolo 6: La morte
08. Capitolo 7: Ascesa
09. Lend your heart to the night
10. The triumph hymn
11. Misanthrope
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 45:00 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten