Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Time Has Come - White Fuzz

Review von TadMekka vom 19.07.2008 (3238 mal gelesen)
Time Has Come - White Fuzz Wow! Nochmal: Wow! Was für ein willkommener Wut- und Hassklumpen kommt da aus Hamburg auf meinen Schreib/Fress- und Ficktisch geflattert!

Brutalst kompromissloser, sauber und fett produzierter MathMetalcore, der sowohl durch geiles, abwechslungsreiches Riffing als auch durch wildes, jedoch immer schlüssiges Blasten und Breaken punkten kann! Am meisten jedoch gefällt mir dieser wilde, kranke Kreischer, der wunderbar endaggressiv den Psycho gibt. Innerhalb einer Sekunde vom Wimmerer zum Kreischer und zurück, das kommt irgendwie schon verdammt intensiv rüber.

Für Fans von DESPISED ICON, ION DISSONANCE oder WAR FROM A HARLOTS MOUTH und sogar OTEP ein absoluter Leckerbissen!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Keep your tongue from evil
02. A clown can get away with murder
03. When the promise of forever becomes a farewell on lease
04. Something draws near from nothing
05. Elevator to prypiat
06. The abandoned city (Part 1)
07. ...and no matter how fast you try to run - you are always moving in slow motion
08. The abandoned city (Part 2)
09. Ignorance is bliss
10. The white fuzz
Band Website: www.myspace.com/timehascome
Medium: CD
Spieldauer: 40:01 Minuten
VÖ: 23.05.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.07.2008 White Fuzz(9.0/10) von TadMekka

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!