Banner, 468 x 60, mit Claim


Fate - Vultures

Review von Vikingsgaard vom 25.05.2008 (3647 mal gelesen)
Fate - Vultures Joah, ist nicht von schlechten Eltern, was sich Metal Blade da wieder an Land gezogen haben. Ok, die Spielzeit von nur knapp einer halben Stunde ist eigentlich inakzeptabel, aber dem jungen Mann am Mikro bluten nach einem halbstündigem Live-Gig garantiert die Stimmbänder! Mittlerweile kann ich das nachvollziehen und von daher kein Punktabzug diesbezüglich. Die Ami's bemühen sich wirklich um Originalität, was in dem Genre aber aussichtslos ist. Es sind sehr gute Ansätze vorhanden, aber es taucht in fast jedem Song immer wieder derselbe Gitarren-Move auf, was mich eher zu einer gewissen Langeweile motiviert, denn zum freudigen "Ohren-Auf-Der-Nächste-Song" Gesicht animiert. Gemessen daran geht die Spielzeit von 30 min. vollkommen in Ordnung, viel mehr möchte man dann auch nicht.

Anspieltipp: 'Decapitate delilah'

in diesem Sinne,

skàl

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Apostasn
02. Psychopatic diary
03. Your creed is greed
04. Battle grounds beneath my feet
05. Harrowing infidelity
06. Vultures
07. Of riddance and innocence
08. Call me the apocalypse
09. Decapitate delilah
10. Ruins of Necropolis
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 30:06 Minuten
VÖ: 04.04.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten