Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Nachtgeschrei - Hoffnungsschimmer

Review von Lestat vom 15.05.2008 (4897 mal gelesen)
Nachtgeschrei - Hoffnungsschimmer Noch vor kurzer Zeit hätte der erste Satz wahrscheinlich gelautet "mal wieder eine Mittelalter Kombo..." - aber zum Glück hat sich der Wirbel um IN EXTREMO und SUBWAY TO SALLY ein wenig gelegt, weswegen man der Mittelalter Crossover Bands nicht mehr ganz so überdrüssig ist. Fakt ist, dass es schon einige Vertreter gibt, die mitunter eine ziemliche Messlatte vorgeben.

Mit "Hoffnungsschimmer" kommt nun das erste reguläre Album der Frankfurter NACHTGESCHREI auf den Markt. Und man muss schon sagen: für ein Erstlingswerk ist es eine ganz reife Leistung. Der Mix scheint recht tadellos, die Produktion an sich geht auch voll in Ordnung. Wobei es sich hier nicht um Neulinge handelt: Die Band setzt sich zusammen aus ex-Mitgliedern der Bands PAIMON und BLACK SHEEP und haben schon mehrjährige Studio- und Live-Erfahrung mit an Bord gebracht.

Wenn man nun Vergleiche ziehen soll, dann gehen die Hessen stark in Richtung CORVUS CORAX: Die E-Gitarre steht auf einer Ebene mit den anderen Instrumenten, elektrische Effekte bzw. e-Drumming alà SALTATIO MORTIS bleiben ganz außen vor. Und stets stehen Gesang und die diversen Dudelsäcke und Flöten im Vordergrund.

Manchmal ist Sänger Hotti ein wenig gewöhnungsbedürftig, da seine Stimme sich irgendwie belegt anhört. Aber das ist auch das einzige Manko, das jetzt wirklich aufzufallen vermag. Dafür ist die CD vom ersten Durchgang an sehr wohlgefällig und verleitet zum Mitsummen und Träumen, an andere, an vergangene Zeiten. Für Mittelalter Fans also durchaus ein Werk, bei dem man mal ein Ohr riskieren sollte.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Hoffnungsschimmer
03. Räuber der Nacht
04. Deine Spur
05. Windstill
06. Drei Lügen
07. Lass mich raus
08. Wütis
09. Die Flügel
10. Das Spiel
11. Der Meister
12. Reise zu den Seen
Band Website: www.nachtgeschrei.de
Medium: CD
Spieldauer: 50:18 Minuten
VÖ: 02.05.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.04.2009 Am Rande der Welt(8.0/10) von Kex

26.12.2010 Ardeo(8.5/10) von des

25.03.2013 Aus Schwaerzester Nacht(10.0/10) von Wulfgar

15.05.2008 Hoffnungsschimmer(7.0/10) von Lestat

07.08.2015 Staub Und Schatten(8.0/10) von Zephir

11.03.2017 Tiefenrausch(8.5/10) von BlindWarlock

Interviews

29.06.2009 von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Adrian Weiss - Dangerous Discipline

Schaut mal!