Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Homerun - Don't Stop

Review von JoS vom 04.05.2008 (3135 mal gelesen)
Homerun - Don't Stop Seltenst habe ich es erlebt, dass eine Band innerhalb von wenigen Jahren so viele Besetzungswechsel überlebt wie HOMERUN. Leider fehlt mir der Vergleich zu früheren EP’s, aber anhand des vorliegenden Debüts ist definitiv zu sagen, dass sich die aktuelle Besetzung sehr gut schlägt.

"Don’t Stop“ ist kein unbedingt zwingendes Album und auch gibt es wenige bis gar keine richtigen Ohrwürmer, es handelt sich jedoch um ein wunderbares Stück Musik.
Das italienische Quintett bewegt sich musikalisch dabei irgendwie zwischen recht fixem AOR, gechilltem Melodicrock und einer gewissen eigenen Note.
Vorwegnehmen muss ich jedoch leider direkt, dass die Langgrille sehr glatt produziert wurde und somit vor allem die Hammondorgel überhaupt keinen anständigen Sound produziert, ein bisschen mehr Dreck hätte hier sicher gut getan. Positiv müssen aber definitiv die sehr organischen Drums angesprochen werden, die ein wenig das sterile Gesamtbild der Platte zurücknehmen.

Ansonsten findet man neben klassischen 80er Ansätzen, die durchaus zum Vergleich mit Bands wie WINGER oder SLAUGHTER einladen, viel 70er Jahre Spirit, ohne dass HOMERUN auf einen Retrotrip gehen.

'Baby’ bietet dabei zum Beispiel coole typische Bandchorgesänge, aber auch eine gewisse Verspieltheit, die dem Silberling auf voller Länge immer wieder einen leicht intuitiven und vor allem kreativem Touch gibt. Die Frische die das Album in seiner Gesamtwirkung ausstrahlt macht auch eine hervorragende Liveumsetzung sehr gut vorstellbar, vor allem wenn Sänger Matt so sympathisch auf der Bühne ist, wie er auf "Don’t Stop“ klingt.

Als weitere Anspieltipps seien nun zu Schluss noch 'Only love' und das stark an STEELHEART erinnernde und äußert treibende 'Right now’ genannt. Wichtige Sache definitiv noch: Das Album wächst und wird allzu schnell nicht langweilig. Es sei also zum häufigen Genuss geraten.


Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Full Throttle
2. Rolling
3. Don´t Stop
4. I wanna rock you
5. Only love
6. North Winds
7. Baby
8. Rightnow
9. I´ll never be you
10. Nothin´ else
Band Website: www.homerunrock.it
Medium: CD
Spieldauer: 40:01 Minuten
VÖ: 25.04.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.10.2011 Black World(6.5/10) von Stradivari

04.05.2008 Don't Stop(7.5/10) von JoS

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!