Banner, 468 x 60, mit Claim


Moonsorrow - Tulimyrsky EP

Review von TexJoachim vom 04.05.2008 (6683 mal gelesen)
Moonsorrow - Tulimyrsky EP Neues Futter von der Pagan Front.

MOONSORROW sind immer für eine Überraschung gut. Nach der endgeilen "V: Hävitetty" mit mehr als 60 Minuten Spielzeit auf nur 2 Songs beschert uns dieser Mai eine "EP" mit 'ner knappen Stunde Sound. Diesmal allerdings auf 5 Stücke verteilt.
Trotzdem werden die epic-Freunde unter uns voll bedient. Der Opener und Titeltrack kommt mit mehr als 20 Minuten aus den Boxen geprügelt. Überhaupt sind MOONSORROW wieder etwas rauher, böser und härter geworden als auf dem letzten Longplayer. Steht den Jungs aber gut zu Gesicht.

Neben diesem progressiven Black/Pagan/Progressive-Hammer tischen uns MOONSORROW noch Coverversionen von METALLICAs 'For whom the bell tolls' und MERCILESS' 'Back to north' auf. Speziell bei "For whom..' ist das Stück so weit von MOONSORROW adaptiert wurden, dass es mir erst beim recht ruhigen Chorus aufgefallen ist, dass es kein eigener Song ist. Ein Cover der geileren Sorte.

Fazit: Gute Einstiegsdroge in den Pagan Metal. Guter Einstieg in MOONSORROW. Die 8 Punkte sind wohlverdient.

Anspieltipp: 'Tulimyrsky'


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Tulimyrsky
2. For whom the bell tolls
3. Taistelu Pohjolasta
4. Hvergelmir
5. Back to north
Band Website: www.moonsorrow.com/
Medium: CD
Spieldauer: 68:00 Minuten
VÖ: 09.05.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten