Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Sacrilegious Impalement - Sacrilegious Impalement

Review von Krümel vom 29.03.2008 (3332 mal gelesen)
Sacrilegious Impalement - Sacrilegious Impalement Mystic Arts bzw. Blasphemous-Underground sind ja bekannt für rohe Schwarzwurzel Veröffentlichungen. Da bildet auch das selbstbetitelte Debut der Finnen SACRILEGIOUS IMPALEMENT keine Ausnnahme. Obwohl der Sound der 25minütigen Mini-CD nicht ganz so grottig ausgefallen ist, wie so manch anderer ähnlicher Releases. Natürlich rattern die vier Songs nicht gerade glockenrein aus den Lautsprechern. Doch das verlangt auch niemand bei dieser Art von Musik, die das typisch mit Corpsepaint und Killernieten verzierte Trio bestehend aus Kaosbringer, Asassin und Impaler von Bastard selbst als Sadistic Black Metal bezeichnet. Die Finnen sind einfach finster und fies. Somit ist "Sacrilegious Impalement" eher was für Puristen, die noch nie etwas mit dem Bombast im BM anfangen konnten.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
1. Sacrilegious Impalement
2. Infinite Darkness
3. Prophet Of Misanthropy
4. Eternal Agonies
Band Website: sacrilegiousimpalement.com/lair/
Medium: EP-CD
Spieldauer: 25:39 Minuten
VÖ: 30.11.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.05.2013 III:Lux Infera(6.5/10) von grid

29.03.2008 Sacrilegious Impalementvon Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!