Soulhunter - Soulhunter

Review von Mandragora vom 12.01.2008 (4499 mal gelesen)
Soulhunter - Soulhunter Anfang letzten Jahres (2007) gründete sich in Hagen eine Band namens SOULHUNTER und eben diese Band bringt nun eine 5 Track EP auf den Markt, die zur Bewerbung bei diversen Plattenlabels gedacht ist. Und eins muss ich gleich klarstellen: Die vier Jungs sollten einen Plattenvertrag bekommen! Und warum - das verrate ich euch nun.

Dafür dass die Band unter diesem Namen erst seit einem knappen Jahr firmiert und dazu noch diverse Besetzungswechsel durchmachen musste ist die Musik erstaunlich eigenständig. Zwar könnte qualitativ noch etwas gefeilt werden aber insgesamt besticht das Quartett mit schön flexiblen und absolut nicht langweiligen Stücken, die einfach alles enthalten.

Von Power Metal á la ICED EARTH und SAVATAGE bis zum Thrash Metal und verfeinert mit Einflüssen von MANOWAR, SLAYER und anderen ist alles vertreten. Dass das ganze dabei nicht abgekupfert wirkt ist erstaunlich, aber die Jungs fahren eine so große Bandbreite, dass man einfach nur begeistert hinhören kann. Bombast trifft auf fulminöse Intros und gelungene Kombinationen von Vocals, Keys und Gitarre. Dabei gibt es eine ordentliche Leistung der Rhythmusfraktion und sehr gut geschriebene Lyrics, die auch zumindest teilweise gut ins Ohr gehen.

Als fünften Track gibt es dann ein TWISTED SISTER Cover in Form des Songs 'We’re not gonna take it', na ja was soll ich dazu sagen. Ich liebe TWISTED SISTER und bin sicher, dass es in der Umsetzung von SOULHUNTER auch besser gegangen wäre. Die Aufnahmequalität kann einfach nicht überzeugen und auch die musikalische und gesangliche Umsetzung gefällt nicht so ganz. Jungs, macht es wie der Schuster mit seinem Leisten und bleibt lieber bei euren eigenen Stücken! An TWISTED SISTER kann man sich sowieso nicht gut messen.

Es ist also festzuhalten, dass man sich diese Band zumindest mal anhören sollte. Das gesamte Konzept gefällt und überzeugt in meiner Person jemanden, der schon fast mit nichts neuem mehr gerechnet hat. Die vier ersten Songs sind echt erste Sahne. In diesem Sinne 7 von 10 Punkten für SOULHUNTER mit ihrer gleichnamigen EP.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Soulhunter
02 Second Chance
03 Satans Revenge
04 Lightbringer
05 We’re Not Gonna Take It
Band Website: www.soulhunter-band.de
Medium: CD
Spieldauer: 30:01 Minuten
VÖ: 30.11.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten