Psychopunch - Moonlight City

Review von Opa Steve vom 07.01.2008 (6280 mal gelesen)
Psychopunch - Moonlight City Nach dem grandiosen "Kamikaze Love Reducer" meldet sich der obercoole Vierer aus Wasa-Land mit einem neuen Output zurück. Ja, auf manche Kapellen ist eben Verlass! Man glaubt es kaum, dass sich diese Kapelle nun schon 10 Jahre durch die Botanik schlägt und sich ohne zu verkaufen jedes Mal einen kleinen wohlbedachten Schritt weiterwagt.

Stilistisch gibt es auf dem neuen Longplayer zum Glück keine Überraschungen. Sie rotzen nicht nur obercoolen Punk'n'Roll raus, sondern die Songs von der Straße strotzen nur so vor Singalongs und Emotionen zwischen Moll und Sauflaune. Der Opener 'It Remains To Be Seen' hätte durch seine charakteristischen Blues-Licks tatsächlich von Lemmy und seinen Mannen eingetütet werden können, aber schon bei 'Hush Now Baby' packen PSYCHOPUNCH wieder ganz tief in die Melodienkiste. Ein kleines bisschen beschleicht mich allerdings das Gefühl, dass sie gerade bei diesem Titel anfangen, bei sich selbst zu klauen. Hoffen wir, dass ihnen die Ideen nicht so schnell ausgehen. Ohrwürmer gibt's neben diesem Stück auch wieder in Fülle, und sie dürften in Kürze die Clubhallen auf der Tour zum Kochen bringen. 'No Known Really Knows' ist einer dieser zündenden Anspieltipps, oder auch 'If you say so'. Was zwischen diesen Knüllern allerdings auffällt ist, dass PSYCHOPUNCH immer öfter den Fuß vom Gaspedal nehmen. Auch Punkrocker werden älter...

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01 It Remains To Be Seen
02 Hush Now Baby
03 On My Own
04 Here Comes The Rain
05 No One Really Knows
06 Another Statement
07 If You Say So
08 It Hurts Me More Than I Can Say
09 Moonlight City
10 Lay Me Down
Band Website: www.psychopunch.com
Medium: CD
Spieldauer: 41:09 Minuten
VÖ: 04.01.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten