Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Savage Messiah - Spitting Venom

Review von Opa Steve vom 12.01.2008 (2911 mal gelesen)
Savage Messiah - Spitting Venom SAVAGE MESSIAH von der Insel bieten sehr traditionell angehauchten Thrash Metal mit fantastischen Leads im Stil der NWOBHM. Hier treffen sich Headbanger, Spandexhose und Mosher gleichermaßen auf ein Stelldichein. Entsprechend der Tradition ist der Gesang selbstverständlich stilistisch passend gestaltet: hohe Screams, und ansonsten nur mäßig melodische Vocals im heiser-knarzenden Stil eines Dave Mustains. Keine übertriebene Doublebass, keine Blasts, kein Brüllgesang. Tja Leute, sowas gab's mal! Und manchmal ist weniger tatsächlich mehr. Die gitarren- und drumlastige Scheibe schiebt mit einer lässigen Handbewegung alle modernen Trends beiseite und beweist einmal mehr, dass schon vor zwei Jahrzehnten zeitlos gute Metalmucke geschrieben wurde. Gegen die alten Helden stinken SAVAGE MESSIAH zwar noch nicht an (dazu sind sie noch eine Spur zu gleichförmig), aber wer Geschichte gern mit modernen Mitteln kennenlernen möchte, kann hier mal ein Ohr riskieren.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Spitting Venom
02 Frontline
03 Servant To Your Death
04 Heavens Gate
05 W.D.U.
06 Conspiracy In Silence
07 In For The Kill
08 In Cold Blood
Band Website: www.savage-messiah.com.uk
Medium: CD
Spieldauer: 32:03 Minuten
VÖ: 30.11.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.05.2019 Demons(7.5/10) von Opa Steve

16.09.2009 Insurrection Rising(9.0/10) von Firestorm

12.01.2008 Spitting Venom(7.0/10) von Opa Steve

Liveberichte

15.05.2019 München (Backstage) von Rockmaster

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!