Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Instanz - Das Weiße Lied

Review von Mandragora vom 23.12.2007 (4386 mal gelesen)
Letzte Instanz - Das Weiße Lied Es ist ja ein großer Trend in den heutigen Zeiten, dass Akustikalben rausgebracht werden. Vor allem wenn die Musiker mit Elektronik schon mehr als zur Genüge bewiesen haben wie viel sie drauf haben. Auch getourt wird fleißig und so ist es nicht sonderlich überraschend, dass sich neben SUBWAY TO SALLY nun auch LETZTE INSTANZ an die Umsetzung eines Akustikalbums mit der entsprechenden Tour machen.

In der Umsetzung dieses Projekts werden Songs aus der ganzen Bandhistory genommen und neu vertont, daneben werden aber auch neue Stücke eingebracht. Insgesamt ist das Album in drei Bereiche der Liebe, in Form von eros, philia und agape aufgeteilt. In der Form ist mir so etwas noch nicht untergekommen und die Idee ist echt gelungen.

Es fehlt aber leider etwas. Ich kann es nicht genau bezeichnen, aber wenn man die Songs einmal neben SUBWAY TO SALLY hält dann merkt man einen gewissen Unterschied in der Form, dass man nicht so mitgerissen wird. Macht euch am besten ein eigenes Bild! In meinen Ohren fehlt etwas greifbar mitreißendes.

Die neue Scheibe ist auf jeden Fall eine gelungene Veröffentlichung zum 10 jährigen Jubiläum der LETZTEn INSTANZ. Interessant ist vor allem, dass es sich nicht um Medieval handelt sondern die Stücke eher klassisch und dem Jazz angelehnt sind. Die Streicher dominieren die Stücke Hand in Hand mit dem Piano. Vielleicht ist gerade dieser (zumindest für mich) etwas ungewohnte Schritt zur Umsetzung der Stücke der Störfaktor für eine Topscore Benotung.

Insgesamt muss ich sagen fehlen der Scheibe leider die tanzbaren Passagen und ich muss sagen die von der Musik getragene Grundstimmung scheint eher depressiv und melancholisch ausgelegt zu sein. Es könnte ruhig etwas rockiger und fröhlich-mitreißender sein. Aber wie immer handelt es sich um eine subjektive Einschätzung. Fans sollten auf jeden Fall zugreifen und wer es gerne etwas ruhiger angeht, macht hier auch nichts falsch. In diesem Sinne für die gute Produktion, ein gelungenes Artwork, die guten musikalischen Leistungen und die Schlüssigkeit der Scheibe in sich 7 von 10 Punkten für LETZTE INSTANZ mit "Das weisse Lied".


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Kalter Glanz
02. Tanz
03. Ohne Dich
04. Eros
05. Unerreicht
06. Jeden Morgen
07. Du und ich
08. Helden
09. Das weisse Lied
10. Für immer und ewig
11. Morgenrot
12. Winter
13. Mutter
Band Website: www.letzte-instanz.de
Medium: CD
Spieldauer: 53:37 Minuten
VÖ: 14.12.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten