Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Collosseum - Chapter 1: Delirium

Review von Krümel vom 20.11.2007 (3038 mal gelesen)
Collosseum - Chapter 1: Delirium Selten ist ein Albumtitel so passend. "Chapter 1: Delirium" spiegelt genau das wieder, was man empfindet, wenn man sich in die Funeral Doom Tiefen des COLLOSSEUM Debuts stürzt. Mehr als eine Stunde schleppen sich die sechs Songs wie 'The Gate of Adar', 'Weatherd' oder der Titeltrack 'Delirium' intensivst dahin. Somit ist die vorherrschende Stimmung auf dieser CD natürlich Depression, was auch durch die sehr tiefen Growls unterstrichen wird. Teilweise verbreiten Orgelsound Keys ein fast sakrales, dramatisches Ambiente.

Zwar bieten die Finnen nicht sehr viel Abwechslung, aber es gibt auch schlechtere Genrevertreter. Außerdem ist produktionstechnisch an dem Silberling nichts auszusetzen. Und da (Funeral) Doom ja sowieso nicht jedermanns Sache ist, so sollten sich auch nur diejenigen COLLOSEUM's "Chapter 1: Delirium" anhören, die nicht vollends runtergezogen werden wollen. Wer jedoch die düsteren Tage der kalten Jahreszeit noch trübseliger verbringen und quasi in den Tiefen seiner Kissen versinken will, wird an der Scheibe seine wahre "Freude" haben.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. The Gate Of Adar
2. Corridors Of Desolation
3. Weathered
4. Saturnine Vastness
5. Aesthetics Of The Grotesque
6. Delirium
Band Website: www.colosseumdoom.com
Medium: CD
Spieldauer: 64:53 Minuten
VÖ: 19.11.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.11.2007 Chapter 1: Delirium(7.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!