Farsot - IIII

Review von Opa Steve vom 08.11.2007 (4876 mal gelesen)
Farsot - IIII FARSOT bewegen sich konzeptionell in ihren deutschen Texten in düsteren Seelenregionen, anstatt den platten Satanismus raushängen zu lassen. Einem Konzeptalbum gleich bewegen sich die Stücke thematisch von Hass über Angst, Tod bis zur Trauer. Der Stil ist klar im skandinavischen Black Metal anzusiedeln. Er klingt symphonisch, aber ohne Keyboards einzusetzen. Er klingt aggressiv, ohne in planlose Blasts auszubrechen. Obwohl die Songstrukturen recht einfach aufgebaut sind, haben die Jungs mit den merkwürdigen Pseudonymen ein Gespür für zündende Harmonien. So wird das Resultat eine gelungene Mischung aus brutalem Sound, aber auch echter Atmosphäre. Zum Thema "Tod" scheuen sie sich auch nicht davor, cleane Klampfen für's Intro einzusetzen. Dennoch bietet die Scheibe einen sehr guten Härtegrad mit gelungenem heiseren Gekreische. Die Produktion hat guten Druck, und so entsteht ein sehr ordentliches Werk atmosphärischen Black Metals.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Thematik: Hass
02 Hass - Angst
03 Thematik: Angst
04 Angst - Tod
05 Thematik: Tod
06 Tod - Trauer
07 Thematik: Trauer
Band Website: www.farsot.de
Medium: CD
Spieldauer: 42:31 Minuten
VÖ: 26.10.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten