Silver Fist - Tears Of Blood

Review von Lestat vom 21.07.2007 (4287 mal gelesen)
Silver Fist - Tears Of Blood Wer bislang bei Spanien musikalisch an HEROES DEL SILENCIO und vielleicht noch an TIERRA SANTA und DARK MOOR dachte, der liegt zwar richtig, hat aber eine wichtige Band vergessen: SILVER FIST.

Der Name ist nicht sonderlich ausdrucksstark, eher ein wenig Klischee. Aber das tut der Sache keinen Abbruch: mit "Tears Of Blood" haben die Spanier ein extrem Starkes Werk hervorgebracht. Sie haben eben mal einen fast genialen Weg zwischen Melodie und Rotzen gefunden, was nicht zuletzt der Verdienst von Sänger Silver Solorzano ist. Stets begeht er eine Gratwanderung zwischen Röhren und Singen, und wandelt auf dieser stets sicher und gut.

Auch am Rest der CD gibt es wenig auszusetzen: Wer es gerne mal ein wenig rauer mag, ohne dabei auf eine wenig Melodie verzichten zu wollen, liegt bei SILVER FIST wohl genau richtig.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Fear
02. Flight of the Phoenix
03. Martyr
04. I'm Sorry
05. Natural Born Killers
06. Tears of Blood
07. I Still Believe in You
08. I Wait for you in Hell
09. Encouraged
10. Torment
11. Balls to the Wall (Accept cover - bonus track)
Band Website: www.silverfistmetal.com
Medium: CD
Spieldauer: 50:06 Minuten
VÖ: 13.07.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten