Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Raintime - Flies & Lies

Review von TadMekka vom 24.05.2007 (2635 mal gelesen)
Raintime - Flies & Lies Es tut mir wirklich leid, aber ich verstehe das einfach nicht mehr. Ist die ganze Metalszene taub? Oder sollte ich besser fragen, ob das schon jemals anders war?

Es wird immer szenewächterisch gegen neue Einflüsse gewettert, aber wenn dann mal eine Band echten, wahren True Metal macht, der sofort ins Ohr geht, der ALLES kann, was man unter True Metal wünschen kann, wieso merkt das dann keiner? Ist die Produktion zu modern? Oder hört man heute einfach nicht mehr hin sondern läßt sich einfach nur erzählen, was jetzt true ist und plappert's dumm nach?

Man verzeihe mir diesen Ausbruch, aber das Label Lifeforce bringt einen Metal-Hammer nach dem anderen raus, doch die Szene redet lieber darüber wie scheisse die neue MANOWAR ist, anstatt sich mal auf die Suche nach neuen Talenten zu machen, die Aufmerksamkeit verdienen. Und das alles nur, weil irgendwann irgendwo irgendwer ein Label oder eine Band mit Begriffen stigmatisieren konnte, bei denen man reflexhaft mit Ablehnung zu reagieren hat! Wie ehrlich ist die Szene eigentlich noch, wenn eine Band wie die genialen RAINTIME vollkommen untergeht?

Ok, ich muß mich wieder einkriegen. Deshalb nur kurz: Lifeforce haben vielleicht in der Vergangenheit dem Schandbegriff 'Metalcore' gefröhnt, den man ja als echter Metalfan schlecht zu finden hat, denn das ist ja Trend, und Trend ist ja böse! Was dieses Label jedoch in jüngerer Zeit rausbringt ist einfach nur genial in den zeitlichen Kontext verbrachter, wahrer und wirklich genialer Heavy Metal, der alles das, was die 80iger so glorreich machte, transportiert ohne auch nur im geringsten dessen Defizite mitzuschleifen.

Alles das passt auch wieder wunderbar auf die neue Scheibe 'Flies & Lies' der Italiener RAINTIME. Superb, sauber und fett produzierter Power-Metal, gespickt mit perfekt true-metallischen Melodien, dazu mit einen überragenden, klaren Gesang gesegnet (der nur manchmal durch den einen oder anderen Schrei oder Growler untermalt wird), zusammengefasst klingt das grossartige 'Flies&Lies' wie PRETTY MAIDS zu ihrer Hochphase, nur mit ner ganzen Menge hochwertigen Reminiszensen fetten 80ger Hardrocks und Heavy Metals verfeinert. Eine Hymne jagt die andere und sogar mir als erklärtem True- und Retro-Metalhasser läuft da die Gänsehaut den Rücken runter.

Kurz: True-Metal-Fans, die nicht nur deswegen True-Metal-Fans sind, weil das eine so wunderbar bequeme Ausrede ist, um geschmacksmäßig für den Rest des Lebens stehen zu bleiben, sondern die ihre Lieblingsmusik wirklich leben, sollten 'Flies & Lies' unbedingt eine Chance geben. Es wird wirklich nur 1% Open Mindedness verlangt, das solltet ihr hinkriegen. Lohnen wird sich das auch in diesem Fall zu 100%. Also: Arsch hoch und hingehört!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Flies & Lies
02. Rolling Chances
03. Apeiron
04. Rainbringer
05. Finally me
06. Tears of Sorrow
07. The Black Well
08. Beat it
09. Another Transition
10. Burning Doll
11. Matrioska
Band Website: www.raintime.com
Medium: CD
Spieldauer: 46:16 Minuten
VÖ: 25.05.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.05.2007 Flies & Lies(8.5/10) von TadMekka

02.05.2010 Psychromatic(8.5/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!