Banner, 300 x 250, mit Claim


Brymir - Voices In The Sky

Review von Eddieson vom 30.08.2022 (579 mal gelesen)
Brymir - Voices In The Sky Dass Musiker musikalisch mal andere Wege als mit ihren Hauptbands gehen, ist keine Seltenheit. Hier ist es Joona Björkroth, seines Zeichens Gitarrist bei den Finnen BATTLE BEAST. Allerdings ist er mit BRYMIR schon länger unterwegs als mit BATTLE BEAST. BRYMIR sind inzwischen bei Napalm Records untergekommen und veröffentlichen dort ihren vierten Longplayer "Voices In The Dark". Gegründet als symphonische Death Metal-Band mit einem leicht melodischen Einschlag, geben BRYMIR hier ihr bis dato brutalstes Album ab. Im Gegensatz zum Vorgänger hat man deutlich den symphonichen Teil zurückgeschraubt und die Songs härter gestaltet.

Mit dem Titeltrack starten sie melodiös und fast schon melancholisch, doch gleich mit dem folgenden 'Forged In War' knallen sie ordentlich nach vorne. Leichte Thrash-Elemente verfeinern die Sache. Die Vocals schwanken zwischen aggressivem Gekeife und chorartigem Klargesang. "Voices In The Dark" baut hier eine Dynamik auf, die sich quer durch das komplette Album zieht. Die überwiegend im Uptempo gehaltenen Songs kommen straight und auf den Punkt aus den Boxen. Vor allem das doublebasslastige 'Fly With Me' macht da richtig Spaß. Textlich setzen sich BRYMIR unter anderem mit dem aktuellen politischen Weltgeschehen auseinander. 'Herald Of Aegir' bezieht sich auf das Aussterben von Tierarten, während 'Borderland' den Krieg in der Ukraine behandelt und ein unkrainisches Gedicht in den Song einbaut.

Episch geht dann "Voices in The Dark" mit 'All As One' zu Ende. Symphonische Parts gehen Hand in Hand mit ruhigen Passagen und dicken Riffs. Als Bonus gibt es dann noch DARK FUNERALS 'Diabolis Interium', bei dem sich BRYMIR ziemlich nah am Original gehalten halten. Abschließend ist zu sagen, dass "Voices In The Dark" ein ordentliches, modernes und abwechslungsreiches Album geworden ist, welches durch den gestiegenen Härtegrad deutlich mehr Dynamik in petto hat.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Voices In The Sky
02. Forged In War
03. Fly With Me
04. Herald Of Aegir
05. Rift Between Us
06. Landfall
07. Borderland
08. Far From Home
09. Seeds Of Downfall
10. All As One
11. Diabolis Interium (Bonus)
Band Website: www.facebook.com/Brymir
Medium: CD, LP
Spieldauer: 50:28 Minuten
VÖ: 26.08.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten