Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Decapitated - Cancer Culture

Review von Metal Guru vom 27.05.2022 (999 mal gelesen)
Decapitated - Cancer Culture DECAPITATED sind 'ne Technical Death Metal-Band aus Polen. Die Jungs bewegen sich musikalisch zwischen Erbarmungs-/Gefühl-/Kompromisslosigkeit auf der einen, Präzision/Schnelligkeit/Technik auf der anderen Seite. So kennt Frau sie (vielleicht), so liebt Mann sie (ganz sicher), und so können sich alle Beteiligten darüber freuen, dass die Band auch im Jahre 2022 an ihrem bekannten/beliebten/bewährten Stil festhält! Wer also auf Atmosphäre, Dynamik, Gefühl, Melodie, Sensibilität steht (= B4Mer wohl weniger) - Finger weg! Wer jedoch NOCH mehr Adrenalin, NOCH mehr Endzeit, NOCH mehr Hektik, NOCH mehr Panik, NOCH mehr Stress, NOCH mehr Terror, NOCH mehr Unruhe vertragen kann - zugreifen!

"Cancer Culture" umfasst 10 Songs, rotiert 37 Minuten und sieben Sekunden und enthält keinen (= nicht EINEN) besinnlichen/ruhigen/schönen Moment - nada, nix, null! Soll heißen: Es wird oft gebellt/gegrunzt/gekrächzt (= gefällt, weil: was sonst?), selten "richtig" gesungen (= gefällt nur bedingt, weil: zu gewollt, zu hoch, zu unpassend) und von Zeit zu Zeit sogar komplett die Klappe gehalten (= gefällt total, weil: MEIN Fall). Und die Musik? DIE besteht aus hochkomprimierten/tiefgestimmen Klampfen, hyperaktivem Schlach(t)zeuch und ultraschnellen Unisonolinien. Ja, die Jungs sind verdammt schnell und DAS die gaaanze Zeit! Ansonsten: alle immer und alles überall voll auf die 13, wobei die mit Abstand am kürzesten Stücke 'From The Nothingness With Love' und 'Locked' besonders erbarmungs-/gefühl-/kompromisslos wüten.

Keine Ahnung, warum genau die Polen ihren 2022er-Output "Cancer Culture" nennen, was genau sie unter (einer) "Krebs-Kultur" verstehen und wie genau sie eine solch professionelle Produktion unter pandemischen Zuständen (= getrennte Aufnahmeräume, separate Aufnahmesituationen, unterschiedliche Aufnahmetechniken, verschiedene Aufnahmezeiten) auf die Kette gekriegt haben. Apropos Krieg: E-Gitarren wurden früher gerne mal als Symbol der "Rebellion" (GEGEN die elenden Eltern, GEGEN das entnervende Erwachsenwerden, GEGEN das etablierte "Establishment") und werden auch heute noch immer mal wieder als musikalische "Streitäxte" bezeichnet: FÜR akustischen Krieg, FÜR musikalischen Streit, FÜR todesmetallische Vernichtung. Meine Meinung: WENN schon Krieg/Streit/Vernichtung, DANN bitte musikalisch! DECAPITATED leisten mit "Cancer Culture" ihren Beitrag zum möglicherweise letzten großen Kampf und DAS gefällt (mir)! Ich vergebe siebeneinhalb verzweifelte Todestropfen für dieses erbarmungs-/gefühl-/kompromisslose, präzise/schnelle/technische Weltuntergangswerk.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. From The Nothingness With Love (1:16)
02. Cancer Culture (4:08)
03. Just A Cigarette (3:57)
04. No Cure (3:26)
05. Hello Death (4:54)
06. Iconoclast (4:49)
07. Suicidal Space Programme (4:59)
08. Locked (1:17)
09. Hours As Battlegrounds (3:59)
10. Last Supper (4:22)
Band Website: www.decapitated.pl
Medium: CD
Spieldauer: 37:07 Minuten
VÖ: 27.05.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.07.2017 Anticult(6.0/10) von Eddieson

27.05.2022 Cancer Culture(7.5/10) von Metal Guru

13.07.2011 Carnival Is Forever(8.0/10) von Opa Steve

20.06.2008 Human's Dust(7.0/10) von Opa Steve

04.06.2021 The First Damnedvon Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!