Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Mael Mordha - Gealtacht Mael Mordha

Review von TexJoachim vom 17.03.2007 (2999 mal gelesen)
Mael Mordha - Gealtacht Mael Mordha Doomig...
Folkig...
Irisch...
Geil!

Ich gestehe, ich hatte vielleicht schon bessere Einleitungen. Egal. MAEL MORDHA faszinieren einfach. Die absolut eingängige Mischung aus 90% Power Doom, 4% Folk und 6% irischer Geschichte wird mit dem hier besprochenen zweiten Album "Gealtacht Mael Mordha" (2 Alben in 10 Jahren Bandgeschichte, guter Doom will halt ordentlich reifen!) sicherlich keinen Death- oder Blackmetal Junkie ansprechen. Soll sie auch gar nicht.

Hymnen wie 'Godless Commune Of Sodom' oder 'A Window Of Madness' sind nicht für sie gemacht. Dazu sind die Gitarren zu melodisch, der cleane Gesang viel zu emotional. Natürlich wird auch mal ordentlich auf die Bremse getreten ('The Struggle Eternal'), ansonsten agieren die Jungs im doomigen Mid- und Uptempo Bereich.

Fazit: Klasse Album und eine Bereicherung jeder (Doom-) Sammlung. Daher verdiente 8.5 Punkte auf der Bleeding-Skala.

Anspieltipps: 'Godless Commune Of Sodom', 'Atlas Of Sorrow'

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
1. Atlas Of Sorrow
2. Godless Commune Of Sodom
3. A Window Of Madness
4. Curse Of The Bard
5. The Struggle Eternal
6. Gealtacht Mael Mordha
7. Minions Of Manannan
Band Website: www.mael-mordha.com
Medium: CD
Spieldauer: 44:39 Minuten
VÖ: 16.03.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

23.09.2013 Damned When Dead(6.5/10) von Krümel

17.03.2007 Gealtacht Mael Mordha(8.5/10) von TexJoachim

17.05.2010 Manannanvon Wulfgar

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!