Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Extreme Cold Winter - World Exit

Review von derkleinekolibri vom 17.10.2021 (939 mal gelesen)
Extreme Cold Winter - World Exit Zieht euch warm an, es droht ein langer, kalter Winter. Aber nicht seitens EXTREME COLD WINTER, denn deren brandneues Album "World Exit" ist alles andere als ein uns kalt lassendes Kleinod in der Welt des Doom/Death Metals. Die Holländer, die bereits vor sechs Jahren mit ihrer EP "Paradise Ends Here" für großes Aufsehen sorgten, führen das damals Begonnene konsequent fort.

Von der ersten bis zur letzten Sekunde ergreift den Hörer zwar das Gefühl innerlicher Kälte, doch betrachtet man das Produkt als Ganzes, wird einem echt wohlig warm ums Herz. Der düstere, schleppende Rhythmus, begleitet von einem Gesang, der durch seine tiefe, durchdringende und rauchige Stimmlage geprägt ist, beherrscht das Geschehen. Besser kann man Doom kaum in Szene setzen.

Sind sich die ersten vier Titel noch allesamt in ihrer Anlage relativ ähnlich, so ändert sich das mit dem fünften Stück gravierend. Ab hier wird nämlich innerhalb der Titel die Schlagzahl erhöht, die Songs erscheinen noch pompöser, voluminöser und vor allem noch um einiges bedrohlicher. Und schon sind wir wieder bei der Eiseskälte, die der Bandname EXTREME COLD WINTER impliziert. Ein Teufelskreis, dem man sich eigentlich gar nicht entziehen möchte, fühlt man sich doch jederzeit von der Musik der Holländer abgeholt und mitgenommen.

Schwer, verdammt schwer wird es werden, diesem Killer-Album eines auf gleichem Niveau folgen zu lassen, geschweige denn, es noch toppen zu wollen. Zutrauen würde ich es dem Trio A. J. van Drenth (Guitars), Pim Blankenstein (Vocals) und Seth van de Loo (Drums) allerdings schon, das sich für das Erstellen dieses Albums noch der Hilfe von Hans Pieters (Bass) und Carsten Altena (Keyboards) bediente.

In letzter Zeit fiel mir bei einigen Neuproduktionen auf, dass man sich des Riffs am Anfang von CELTIC FROSTs 'Circle Of The Tyrants' gerne zu bedienen scheint. Bei EXTREME COLD WINTER fällt das nicht gleich auf, da muss man schon genauer hinhören, denn dadurch, dass bei ihnen alles langsamer und schleppender abläuft, wird man dem nicht auf Anhieb gewahr. Ich bilde mir ein, es bei 'Permafrost Entombment' herausgehört zu haben.

Zu erwerben gibt es "World Exit"“ als Vinyl mit Download Code und auf Compact Disc als Deluxe Edition in einem Slipcase. Wer sich etwas Gutes gönnen möchte, hat hier die Möglichkeit.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
1. Animals In Wintertime (7:05)
2. Time Space World (9:16)
3. Permafrost Entombment (5:07)
4. The Sea Taketh (5:58)
5. Pharmakia (8:14)
6. Serpent's Seduction (6:13)
7. Cursed Like Cain (8:46)
Band Website:
Medium: CD, LP
Spieldauer: 50:42 Minuten
VÖ: 15.10.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.10.2021 World Exit(9.0/10) von derkleinekolibri

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Eric McFadden - Hail To Hell

Schaut mal!