Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Drunken Swallows - Herzlaut

Review von Stormrider vom 26.08.2021 (2080 mal gelesen)
Drunken Swallows - Herzlaut Die DRUNKEN SWALLOWS treiben nun schon ein paar Jahre ihr Unwesen in der hiesigen Punkszene, und auch wenn ich sie in der Zwischenzeit etwas aus den Augen verloren hatte, so hat sich der eine oder andere Song immer mal wieder in meiner Playlist wiedergefunden. Das haben nicht alle Bands hinbekommen, wenn ich das letzte Album von ihnen vor acht Jahren gehört habe. So war ich durchaus gespannt, wie sich die Band entwickelt hat und 2021 klingt und habe mit Spannung auf Play bei "Herzlaut" gedrückt. Und nehmen wir es mal vorweg: Die Band hat sich musikalisch im üblichen Genrerahmen weiterentwickelt. Das liegt dabei nicht an progressiven Songstrukturen oder der ausgefeilten Instrumentierung, die man nun in das eigene Schaffen eingebaut hätte, aber die Oldenburger haben hörbar an ihren technischen Fähigkeiten gearbeitet, insbesondere die Gitarrensoli wirken nicht mehr ganz so simpel und bemüht wie zu Zeiten von "Bis Ans Ende Unserer Tage". Auch die Produktion ist professioneller und nicht mehr ganz so auf Garage und Low Budget getrimmt, und die Vocals kommen druckvoller.

Aber auch die Texte können wieder punkten. Diese wildern zwar auch weiterhin in all den typischen Themen, die der Deutsch Rock beziehungsweise deutschsprachige Punk so zu bieten haben, sind aber nicht (immer) so gewollt plakativ wie bei anderen Bands, die in der selben Kerbe bohren. Die Lyrics sind auch auf "Herzlaut" wieder auf Deutsch verfasst, entgegen dem, was man bei dem englischen Bandnamen erwarten könnte. Da das Quartett satte 14 Songs auf sein sechstes Album gepackt hat - das Intro nicht mitgezählt - geht es natürlich einmal quer durch den Gemüsegarten. Den Auftakt macht mit 'Ohne Uns Keine Musik' ein Text, der sehr deutlich darauf hinweist, dass man seitens der Politik die Künstler und alle Kulturschaffenden, die nicht im absoluten Mainstream verankert sind, während der weiterhin nicht ausgestandenen Corona-Pandemie ziemlich stiefmütterlich behandelt (hat). Ich bin wirklich gespannt, was uns an Kultur bleibt, wenn das alles mal vorbei ist. Das ist aber ein anderes Thema. Daneben gibt es natürlich wieder Songs über Herzschmerz, den 'Traum von Freiheit', den nächsten Exzess, die Zeit, die stetig davonläuft und über das Lebensgefühl und die eigene Jugend. Dabei schaffen es die DRUNKEN SWALLOWS, mir mehrfach ein fettes Grinsen ins Gesicht zu ziehen. Zum Beispiel, wenn man in 'Mr. Party' den letzten und den nächsten Kater während des Clubbesuchs thematisiert oder man in 'Jung Und Dumm' an die eigene Jugend erinnert wird. Aber auch das mit viel Selbstironie um die Ecke kommende 'BSPR PNKS' muss man sich als Punkband erstmal trauen. Denn nicht jede Band hat die Chuzpe zu benennen, dass Punk kein Synonym fürs Nichtskönnen ist und man auch mit einer punkigen Einstellung ein Leben mit allgemeinen Konformitäten leben kann.

"Herzlaut" ist bestimmt nicht die Neuerfindung des (Punk- oder Rock-)Rades, dafür hat man vieles schon zu oft gehört. Aber über weite Strecken ist das Album einfach solide und gute Unterhaltung, und oft braucht es ja auch gar nicht mehr als gute Unterhaltung. In den besten Momenten fühlt man sich dabei mittlerweile eher an HAUDEGEN, BROILERS oder BETONTOD als an die ONKELZ erinnert, in den nicht ganz so guten schrammt man sehr knapp am Schlager vorbei. Das ist auch der Grund, dass ich mich am Ende doch nicht zu acht Blutstropfen durchringen kann, denn in den 14 Songs gibt es dann doch einfach ein paar echte Füller, die man ab dem dritten Hören doch eher mal wegskippt. Ich bin mir aber jetzt schon sicher, dass sich eine Handvoll Songs auch in ein paar Jahren noch durch meine Hörmuscheln schlängeln werden, weil sie eben authentische Songs sind. Und das ist mehr als viele andere Bands hinbekommen. Wer eine Alternative zu den großen Genrebands sucht, der darf gerne in "Herzlaut" reinhören und macht nix falsch.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Prelude
02. Ohne Uns Keine Musik
03. Mund Aufmachen, Weitersagen!
04. … Nur Dich
05. BSPR-PNKS
06. Alles Was Zählt
07. Mr. Party
08. Jung & Dumm
09. Nein!
10. Mein Traum Von Freiheit
11. Herzlaut
12. Viva La Revolution
13. Egal Wo Es Hingeht
14. Tik Tak
15. Eine Bessere Welt
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44:47 Minuten
VÖ: 20.08.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.08.2013 Bis ans Ende unserer Tage(7.0/10) von Stormrider

26.08.2021 Herzlaut(7.5/10) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!