Banner, 300 x 250, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Bala - Maleza

Review von Baterista vom 14.06.2021 (1166 mal gelesen)
Bala - Maleza Ich mochte schon immer eher die Außenseiter und Nerds und fühle mich zu allem hingezogen, auf dem "anders" steht, rein metaphorisch betrachtet. Natürlich hat niemand solch ein Etikett. Aber ähnlich einem Trüffelschwein finde ich meistens die kostbaren Pilze oder sie mich. So in etwa lief es auch mit BALA und ihrem dritten Album "Maleza". Bisher hatte ich nichts von den Ladies gehört und war überrascht, dass sie nur zu zweit sind. Sie machen aber mit jeweils Drums und Vocals und Gitarre und Vocals so fette, geile Mucke ... da fällt es gar nicht ins Gewicht, dass hier nur zwei Personen am Rocken sind. Maleza bedeutet übrigens - vom Spanischen ins Deutsche übersetzt - Unkraut.

Mit Unkraut haben wir es hier jedoch mitnichten zu tun. Stilistisch liegen BALA irgendwo zwischen Punk, Grunge und QUEENS OF THE STONEAGE, was ja an sich schon mal eine feine Mischung ist. Dann noch der Gesang - meist auf Spanisch, aber auch Englisch zwischendurch - rotzig, aggro und kraftvoll. Ich mochte die Mucke sofort beim ersten Mal hören und habe auch nach der 50. Runde noch Freude daran. Ich möchte beim Hören am liebsten die Faust nach oben recken und "Revolución!" brüllen, das ist gleichzeitig auch ein gutes Bild für die Energie der Musik. Als Schlagzeugerin höre ich natürlich auch immer besonders auf die Drums und finde das Drumming von Violeta Mosquera hier echt mega, da sie in meinen Augen die Musik nochmal extra aufwertet.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Mucke der Spanierinnen nichts für Traditionalisten ist. Allein schon, weil BALA viele Einflüsse zu einer eigenen Mischung, einem eigenen Stil verweben. Die Energie von Hardcore und Punk trifft auf Alternative und Grunge, so würde ich das zumindest beschreiben. Ich würde die Ladies super gern mal live sehen, da geht bestimmt die Post ab. Alle, die Spaß an den oben genannten Musikstilen haben und auch sonst offen für Neues sind, sei "Maleza" ans Herz gelegt. Zum Reinhören empfehle ich dazu 'Hoy No' und 'Quieres Entrar'.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Agitar (02:07)
02. Hoy No (02:07)
03. X (01:59)
04. Mi Orden (03:43)
05. Cien Obstáculos (03:02)
06. Quieres Entrar (03:04)
07. Rituais (02:35)
08. Bessie (02:18)
09. Una Selva (03:22
Band Website: https://www.facebook.com/somosbala/
Medium: CD
Spieldauer: 24:17 Minuten
VÖ: 14.05.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.06.2021 Maleza(8.5/10) von Baterista

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim