Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Ascian - Elysion

Review von Metal Guru vom 19.11.2020 (442 mal gelesen)
Ascian - Elysion ASCIAN: Vier Typen aus Braunschweig und Würzburg, die sich 2018 zusammenfanden, um (Zitat) "endlose Ströme fließenden Elends unter die Menschheit zu säen" - uiuiui! Ob (oder nicht) ihnen das gelungen ist und ob (oder nicht) sie irgendwann die endlosen Früchte ihrer elenden Saat ernten werden, kann ich nicht sagen - bin weder Hellhörer noch Sprecher irgendeiner Menschheit!

"Elysion": ASCIANs doomiges Full-Length-Debüt, fünf Stücke in 37 Minuten und 57 Sekunden, vier davon 'lang' (an die 10 Minuten) und MIT, eins davon 'kurz' (= knappe zwei Minuten) und OHNE Gesang, also instrumental. Erste Assoziation: ALCEST, zweite Assoziation: MY DYING BRIDE, dritte Assoziation: MY DYING ALCEST - steht ja auch so oder so ähnlich im Promofllyer. Songtitel wie 'Colder', 'Dead Will Carry The Dead' oder 'Misery Seeds' versprechen dabei endloseres Elend als "Elysion" letztlich hält. Dicke Saiten (= Bass) und plastische Felle/metallische Teller (= Schlachzeuch) bis auf wenige Ausnahmen immer im Slowest-Motion-Groove, dünne Saiten (= Klampfen) breitbandig und solistisch 97-prozentig 'passiv' (= kein selbstbefriedigendes Dauergedudel) und Stimmbänder unerwartet flexibel (= grottige Grunzung wechselt zu kauziger Keifung wechselt zu mahnender Monologung und wieder zurück). Musikalisch makellos, technisch topp, stilistisch strikt: Doom as only doom can!

Doch, DAS gefällt - besonders die ambienten, distanzierten, harmonisch kurzweiligen, unverzerrten, aus-, ein- oder überleitenden Zwischenspiele! Da ich mich beim Hören der meist melancholischen Musik weniger endlos elend, sondern mehr herbstlich 'verstanden' fühle, kann ich mich des Promoflyers Schlachtruf (Zitat) "Leave all hope behind - misery is ahead" nur teilweise anschließen. Nein, die lava-langsamen, schauerlich-schönen, tot-traurigen Weltuntergangsklänge ziehen mich nicht runter - nicht NUR! Sie beruhigen mich - also AUCH, verstehen mich - irgendwie ...

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01: Misery Seeds (9:26)
02. Dead Will Carry The Dead (9:28)
03. Elysion (8:44)
04. Shroud (2:04)
05. Colder (8:15)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 37:57 Minuten
VÖ: 02.10.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.11.2020 Elysion(7.5/10) von Metal Guru

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!