Primal Fear - Live In The USA

Review von Eddieson vom 21.08.2020 (6450 mal gelesen)
Primal Fear - Live In The USA 2010 ging es für PRIMAL FEAR auf ihre bis dato größte Headlinertour durch die USA. "16.6" wurde gerade veröffentlicht und parallel zu der Tour brachte die Band "Live In The USA" auf den Markt. Enthalten ist eine Show, die 2009 auf dem ProgPower-Festival aufgezeichnet wurde. Das Rerelease enthält zwar die nicht die DVD, die damals mitveröffentlicht wurde, dafür ließ sich Nuclear Blast aber nicht lumpen, der Live-Platte endlich eine Vinylversion zu schenken. Ich habe es bis heute nicht geschafft, PRIMAL FEAR einmal live zu sehen, doch wer dem Gehörten auf "Live In The USA" Glauben schenkt, kann sich vorstellen, dass die Band auf der Bühne ordentlich Arsch tritt. Scheepers trifft auch live jeden Ton, der Sound ist fett, natürlich und differenziert und die Setlist zieht sich über rasende Doublebass-Songs ('Riding The Eagle', 'Nuclear Fire'), das stampfende 'Killbound', dem zackigen 'Battalions Of Hate', dem epischen 'Fighting The Darkness' bis hin zur Metal-Hymne 'Metal Is Forever'. Ein lohnenswertes Livealbum!

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Before The Devil Knows You're Dead
02. Under The Radar
03. Battalions Of Hate
04. Killbound
05. Nuclear Fire
06. Six Times Dead (16.6)
07. Angel In Black
08. Sign Of Fear
09. Fighting The Darkness
10. Riding The Eagle
11. Final Embrace
12. Metal Is Forever
13. Hands Of Time
14. Chainbreaker
Band Website: www.primalfear.de
Medium: CD, LP
Spieldauer: 70:13 Minuten
VÖ: 21.08.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten