Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Blut aus Nord - MoRT

Review von Opa Steve vom 11.11.2006 (4099 mal gelesen)
Blut aus Nord - MoRT Ach du liebe Güte. Hier möchte aber jemand ganz wichtig erscheinen. BLUT AUS NORD fordern jedes musikalisches Verständnis heraus. Man nehme eine Klampfe, ein Drumkit, ein Mikro. So weit, so gut. Das wichtigste Instrument für diese Franzosen ist allerdings das Hallgerät. Und eine Produktion wie "MoRT" hört sich ungefähr folgendermaßen an: man lasse den Zufallsgenerator die Songs komponieren und ziehe etwas an Saiten und Tremolo, damit sich das gespielte Ergebnis auch möglichst schief anhört. Die Drums versuchen dazu, möglichst keine einheitliche Akzentuierung der vorgegebenen Töne zu treffen, sondern gelangweilt vor sich hin zu klopfen. Ein Mensch am Mikro macht dazu ein paar ein paar verzerrte Sätze. Und damit das insgesamt entstehende Geräusch nicht allzu dilletantisch klingt, klatscht man einfach tonnenweise Hall-Majonaise drauf und behauptet, dass das böse unheimliche Musik ist. Das ist sie also, die Neuerfindung des Black Metals? Keine Ahnung. Sicher insofern, als dass man die Fans auf ein "elitäres" Grüpplein reduzieren kann. Auch wenn alles unter dem Deckmäntelchen des Intellekts, der Avantgarde, des Bösen oder meinentwegen des grenzüberschreitenden Gewässerschutzes verkauft wird - für mich bleibt es langweiliger Unfug. Da kann ich mir auch auf der Documenta stundenlang einen schwarzen Eimer angucken und anschließend für 12000 Euro mitnehmen - wenn ich den Künstler verstanden habe....

Gesamtwertung: 1.0 Punkte
blood dry dry dry dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
MoRT Chapters 1-8Band Website: www.myspace.com/thehowlingofgod
Medium: CD
Spieldauer: 47:10 Minuten
VÖ: 03.11.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.09.2012 777 - Cosmosophy(8.5/10) von Krümel

16.05.2011 777 - Sect(s)(8.0/10) von Kex

19.04.2009 Memoria Vestuta II - Dialogue With The Stars(9.0/10) von des

11.11.2006 MoRT(1.0/10) von Opa Steve

02.11.2007 Odinist: The Destruction Of Reason By Illumination(8.0/10) von Opa Steve

31.01.2011 The Mystical Beat of Rebellion(8.0/10) von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!