Burning Skies - Desolation

Review von Evil Wörschdly vom 29.10.2006 (4844 mal gelesen)
Burning Skies - Desolation BURNING SKIES vereinen auf "Desolation" Brachialität, Abwechslungsreichtum und technischen Anspruch zu einer gelungenen Mischung, die man zur ersten Orientierung in die Metalcore-Schublade stecken kann. Ab und an ist hier auch mal ein melodischer Einschub à la Schwedenschule auszumachen, aber in erster Linie gehen BURNING SKIES verdammt brutal zur Sache, was für die aggressiven vocals genauso gilt wie für die instrumentale Seite. Mal geht man technisch vertrackt vor, mal eher groovig, aber der Härtefaktor wird nie außer Acht gelassen. Da es auch an der Produktion nichts auszusetzen gibt, wird dem geneigten Hörer mit "Desolation" ein richtig fettes Brett auf die Lauscher geknallt, das neben seiner gnadenlosen Brachialität auch mit viel Variation punktet, denn man merkt, dass hier verschiedene Einflüsse aus dem Extrem-Metal-Sektor zu einer stimmigen Mixtur kombiniert wurden. Mein Fall sind BURNING SKIES zwar nicht unbedingt, aber wer Metalcore der harten Gangart mag, liegt bei der Band richtig.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. RKD
03. The Sweet Sound Of Violence
04. Bauer Power
05. Desolation... (For The Denial Of Ignorance)
06. Damaged
07. Fairytale Supremacy
08. Caught In The Circle
09. Lurid Demolition
10. Could You Sink Any Lower?
Band Website: www.burningskies.co.uk
Medium: CD
Spieldauer: 30:44 Minuten
VÖ: 27.10.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten