Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Traveler - Termination Shock

Review von Blaze Breeg vom 24.04.2020 (3174 mal gelesen)
Traveler - Termination Shock Bei TRAVELER handelt es sich ohne jeden Zweifel um einen der talentiertesten NWOTHM-Acts, den man derzeit auf Platte oder live bestaunen kann. Das Aushängeschild der Kanadier um Bandgründer Matt Ries ist Jean-Pierre Abboud, der sich in den letzten Jahren schon bei BORROWED TIME und vor allem GATEKEEPER einen Namen gemacht hat. Da der US-Amerikaner in den Reihen der Ahornblätter eine echte Rampensau ist, sind TRAVELER-Gigs stets äußerst unterhaltsam und energiegeladen - man denke nur an die zurückliegende Tour mit RIOT CITY und MIDNIGHT FORCE oder den famosen Auftritt zum Auftakt der diesjährigen Edition des Undergroundfestivals Hell Over Hammaburg. Die Fangemeinde dürfte angesichts der dortigen Darbietungen im Laufe der letzten Monate stetig gewachsen sein. Ein idealer Zeitpunkt, um neues Material unter die Leute zu bringen. Nach dem gutklassigen selbstbetitelten Debüt, veröffentlicht im Februar 2019, erscheint tatsächlich nun bereits der zweite Longplayer. Das Arbeitstempo erinnert fraglos an die großen Heavy Metal-Vorbilder aus den goldenen Achtzigern, die im Bandsound allgegenwärtig sind.

TRAVELER sind in stilistischer Hinsicht aber breiter aufgestellt als man denken mag. Klar, Fans der NWOBHM kommen nicht zuletzt bei den melodischen Lead-Gitarren weiterhin voll auf ihre Kosten. Smith/Murray, Downing/Tipton - we salute you! Zudem gibt es eine ordentliche Dosis kernigen US Power Metals, der "Termination Shock" zu einer recht harten und an vielen Stellen nicht sonderlich eingängigen Angelegenheit macht. Wie gesagt, US Power Metal, wir reden nicht von der europäischen Zuckerwattevariante für entspannte Bügelsessions. Im Gegensatz zu NWOTHM-Kollegen wie AMBUSH zünden die Kanadier kein Hitfeuerwerk, das sich gleich nach dem ersten Durchgang erschließt. Letzteres ist übrigens keineswegs als Kritikpunkt zu verstehen: Ich denke, die aktuelle Scheibe verfügt allen voran deshalb über mehr Tiefe als das Debüt "Traveler". Es ist jedoch möglich, dass manche Hörer in Anbetracht der Veröffentlichungsflut nicht genug Geduld aufbringen, um sich die Songs zu erarbeiten. Gönnt "Termination Shock" daher ein paar Runden, um euch ein abschließendes Urteil bilden zu können. Positiv hervorzuheben sind die meist einfallsreichen Gesangslinien von Jean-Pierre Abboud, die ebenfalls nicht sofort hängen bleiben. Diese markante, nicht massenkompatible Stimme tut TRAVELER generell enorm gut, weil sie "Termination Shock" noch mehr Ecken und Kanten verleiht. Cheesy ist hier wie gesagt gar nichts! Als Anspieltipp möchte ich im Übrigen das abwechslungsreiche 'After The Future' nennen, bei dem es sich meiner Meinung nach um den stärksten Track handelt, den die Jungs bislang komponiert haben. Auch Abboud zeigt von der ersten bis zur letzten Sekunde, was in ihm steckt.

"Termination Shock" kann im Ganzen gesehen erfreulicherweise das Niveau des Vorgängers halten: Bei Ries, Abboud und Co. handelt es sich demnach um keine Eintagsfliegen, die Truppe aus Calgary hat das Potenzial, sich als neuer Stern am Himmel das klassischen Stahls zu etablieren. Ob TRAVELER jemals größere Bühnen oder zumindest (Co-)Headlinerpositionen auf namhaften Undergroundfestivals erobern werden, ist fraglich, weil die US Power Metal-Schlagseite die potenzielle Zielgruppe ebenso verkleinert wie der Verzicht auf offensichtliche Singalong-Passagen. Wir haben es hier mit Liebhabermusik zu tun, welche die alten Helden und den ursprünglichen Spirit unserer Musik ehrt. Diesbezüglich sind TRAVELER ebenso authentisch wie VISIGOTH, RIOT CITY oder NIGHT DEMON.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Shaded Mirror
02. Termination Shock
03. Foreverman
04. Diary Of A Maiden
05. STK
06. After The Future
07. Deepspace
08. Terra Exodus
Band Website:
Medium: CD, LP
Spieldauer: 40:14 Minuten
VÖ: 24.04.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.04.2020 Termination Shock(8.5/10) von Blaze Breeg

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!