Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Slowburn - Rock'n'Roll Rats

Review von Blaze Breeg vom 25.02.2020 (1459 mal gelesen)
Slowburn - Rock'n'Roll Rats SLOWBURN gehören zu den Truppen, die ich ohne meine Tätigkeit als Rezensent vermutlich niemals kennengelernt hätte. Da die Spanier mit "Rock'n'Roll Rats" (Kumpels von HELLOWEENs 'Heavy Metal Hamsters'?) ihr Debütalbum veröffentlichen, möchte ich einleitend ein paar Worte zu diesem Quintett verlieren, das stilistisch eine Mischung aus klassischem Heavy Metal und Hardrock anbietet. Jorge "Serra" Serrano, der die Band im Jahr 2015 gegründet hat, dürfte manchen Thrash-Trüffelschweinen vielleicht ein Begriff sein, da er seit 2004 den Viersaiter bei RANCOR bedient. SLOWBURN, bei denen auch Jorge Sáez, der Drummer der letztgenannten Formation, aktiv ist, haben laut Promo-Sheet bereits als Support Act von etablierten Bands wie CLOVEN HOOF und WITCHTOWER fungiert.

"Rock'n'Roll Rats" ist nach einem mir nicht bekannten Demo das erste musikalische Lebenszeichen auf einem regulären Tonträger. Die neun Songs dürften grundsätzlich jedem Traditionalisten durchaus gefallen, da hier fähige Musiker zu hören sind, die sicherlich viel Spaß im Studio hatten. Ich muss jedoch gestehen, dass mich die Platte nicht vollends überzeugt hat. An erster Stelle muss ich hier auf den Gesang von JC Warrior verweisen, der - bei aller Leidenschaft - eher etwas schwachbrüstig und mitunter schief daherkommt. Das Ganze geht mir nicht auf den Keks, aber da es in den Reihen der jüngeren klassischen Metal-Bands so viele deutlich stärkere Frontmänner gibt, werde ich in der Zukunft mit Sicherheit deren Scheiben viel lieber auflegen. Darüber hinaus sind die Songs allesamt auf einem soliden bis guten Niveau, allerdings sticht keine Nummer wirklich heraus. Hits höre ich hier nicht. Zudem ist der Wiedererkennungswert generell nicht sonderlich hoch.

Der stärkste Track, der mir richtig Freude bereitet, ist bezeichnenderweise der einzige Song in spanischer Sprache: 'Vigilantes' ist ein famoser Schlusstrack, der zwar auch nur die bekannten Genre-Größen zitiert, aber insgesamt betrachtet deutlich eigenständiger ist. Daher mein Tipp an die Jungs um "Serra": Bleibt ab sofort bei eurer Muttersprache - so könnt ihr mit SLOWBURN auch viel eher aus der großen Masse an ähnlich musizierenden Combos herausstechen. Mit "Rock'n'Roll Rats" wird das, da lege ich mich fest, definitiv nicht gelingen.

Was bleibt abschließend zu sagen: SLOWBURN sind in ihrer aktuellen Form sicherlich ein guter Opener für jedes Festival. Beim ersten Kaltgetränk des Tages kann man hier schon einmal dezent mit dem Kopf wippen. Mehr wäre bei mir leider nicht drin, da ich mein Taschengeld lieber für die anstehenden Releases der in einer ganz anderen Liga zockenden Genre-Kollegen AMBUSH und WOLF (Schweden) sparen würde.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Still In The Fight
02. Clever Than You
03. Metalist
04. Rock'n'Roll Rats
05. Head In A Box
06. Run Out
07. Victims Of Ambition
08. Night Protectors
09. Vigilantes
Band Website: www.facebook.com/SlowburnHeavyMetal
Medium: CD
Spieldauer: 38:48 Minuten
VÖ: 25.02.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.02.2020 Rock'n'Roll Rats(6.5/10) von Blaze Breeg

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!