Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Falconer - Northwind

Review von Odin vom 23.09.2006 (4016 mal gelesen)
Falconer - Northwind Von meinen ersten Reaktionen...

Was für ein Gänsehaut-Feeling, als Mathias den Opener und Titeltrack intonierte! Nur seine Stimme, ruhig, stark, hypnotisch. Ja, es ist eine Freude, ihn wieder zurück am Micro von FALCONER zu haben.

Die Songs sind vielschichtiger und daher nicht so eingängig wie ihre Vorgänger. Zumindest einige müssen beim Hören noch wachsen (und sie tun es).

Von Anfang an war 'Spirit Of The Hawk' mein Favorit - voll nach vorne, tolle Melodie, ein Hammer-Song, der auch prima auf das Debütalbum gepasst hätte. Aber je öfter ich mir das Album anhöre, desto mehr Favoriten entwickeln sich. 'Fairyland Fanfare' läßt mich jedes Mal schmunzeln über die extremen Alliterationen im Mittelteil. 'Blinded' macht ebenso riesig Laune wie 'Delusion', das stark an 'Busted To The Floor' erinnert mit seinem Groove und der Hammond Orgel. Der Refrain von 'Catch The Shadows' hat wie auch 'The Tower Of The Queen' und natürlich der Titeltrack bereits einen festen Platz in meinem Kopf.

Eine wundervolle Ballade kommt dann mit 'Long Gone By' des Weges. Und laut Stefan hat 'Perjury And Sanctity' den "German Chorus" auf diesem Album. Nun, meine Wahl wäre auf einen der oben genannten Songs gefallen, aber ich fürchte die praktische Auflösung werden wir nicht vor der Festivalsaison 2007 erfahren...

...zu jüngeren Eindrücken.

Mit dem Text von 'Home Of The Knave' haben FALCONER bereits heiße Diskussionen auf unseren Message Boards hervorgerufen, und Stefan erwartet weitere z.B. über 'Delusion'. Wie schon früher sind die Texte von verspielt bis liebevoll und manchmal wirklich nachdenklich. Das ganze Album, sowohl musikalisch als auch textlich, ist eine Herausforderung für den Hörer.

FALCONER sind zu ihrem ursprünglichen Folk Metal Stil zurückgekehrt und schrauben ihn auf neue Höhen. Obwohl "Grime vs. Grandeur" ein tolles Power Metal Album war, war es einfach so ganz anders, dass es aus heutiger Sicht die Bezeichnung "FALCONER" nicht verdient. Jetzt bekommen wir wieder das volle Folk-Paket, das treibende Drumming von Karsten und die großartige Stimme von Mathias von den ersten Alben PLUS noch bessere Leads und Soli, während Magnus am Bass die ohnehin solide Rhythmus-Fraktion bereichert.

Habe ich schon erwähnt, dass "Northwind" knapp 55 Minuten puren FALCONER Sound dabei hat?

Ja, ich tendiere dazu, jedes FALCONER Album zu loben. Und in gewisser Weise bereue ich es bei "Grime...", aber nur, weil es eigentlich kein FALCONER Album ist, was ich nicht genug herausgearbeitet habe. Es ist aber dennoch ein tolles Power Metal Album. So habe ich nach einigem Überlegen beschlossen, auch dieser Scheibe wieder eine Wertung zu geben. Da wir es hier aber mit einem wahren FALCONER Meisterwerk und einem außergewöhnlichen Metal Album überhaupt zu tun haben, bleibt mir nichts anderes übrig als was ihr unten seht. Auf jeden Fall reinhören!

Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Northwind
02. Waltz With The Dead
03. Spirit Of The Hawk
04. Legend And The Lore
05. Catch The Shadows
06. Tower Of The Queen
07. Long Gone By
08. Perjury And Sanctity
09. Fairyland Fanfare
10. Himmel Sa Trind
11. Blinded
12. Delusion
13. Home Of The Knave
14. Black Tarn
Band Website: www.falconermusic.com
Medium: CD
Spieldauer: 54:21 Minuten
VÖ: 22.09.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

10.09.2008 Among Beggars And Thieves(10.0/10) von Mandragora

00.00.0000 Chapters From A Vale Forlorn(9.0/10) von Odin

30.04.2005 Grime vs. Grandeur(9.0/10) von Odin

23.09.2006 Northwind(10.0/10) von Odin

04.10.2003 The Sceptre Of Deception(8.0/10) von Odin

Interviews

05.09.2001 von Odin

01.12.2001 von Odin

01.12.2001 von Odin

05.02.2002 von Odin

05.02.2002 von Odin

26.12.2003 von Odin

26.05.2004 von TexJoachim

02.06.2005 von Odin

24.09.2006 von Odin

Liveberichte

12.01.2004 Essen (Zeche Carl) von TexJoachim

12.01.2004 Essen (Zeche Carl) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!