Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Osi And The Jupiter - Nordlige Rúnaskog

Review von Baterista vom 01.01.2020 (1708 mal gelesen)
Osi And The Jupiter - Nordlige Rúnaskog Manchmal spült einem der Zufall eine Perle vor die Füße. So geschehen mir mit OSI AND THE JUPITER und ihrem dritten Album "Nordlige Runaskog". Die Band, die seit 2015 existiert und nur aus zwei Personen besteht, hat sich dem nordischen Paganismus verschrieben. Anders als die Songtitel vermuten lassen, ist die Band jedoch nicht in Skandinavien, sondern in Ohio zu verorten. Thematisch geht es um die Verbindung zur Natur, Mythologie und Naturreligion.

Die meisten Songs sind rein instrumental und atmosphärisch sehr dicht, sowie auch sehr emotional oder besser gesagt, berührend. Ich musste beim Hören immer daran denken, dass die Platte ein prima Soundtrack für die besonders dramatischen Szenen bei THE WITCHER wäre.
Musikalisch geht es insgesamt ruhig zu. Wie die Vertonung eines herbstlichen Nebelwaldes muten die Songs oft für mich an. Schön, mystisch, dunkel und tief. Das einzige Manko für mich besteht darin, dass es mir dann auf Dauer doch etwas zu ruhig und melancholisch zugeht. Damit meine ich, dass jeder Song für sich wunderschön ist, aber das ganze Album am Stück zu hören, war für mich manchmal eine Überfrachtung an Stimmungen und Melancholie. Was jedoch mein ganz persönliches Empfinden ist und am besten jeder Hörer für sich selbst entscheidet.

Daher kann ich es jedem Genre-Fan ans Herz legen. Einfach schöne Musik oder wie eine Freundin von mir dazu sagte: Geilo!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Fjörgyn
02. Læradr
03. Dødelig Fartoy
04. Much Wisdom is Such Grief
05. Ettr Storman
06. Nordlige Eik Tre
07. Grå Hest
08. Det Hører Til Skogen
09. GaldrFöder
10. The White Elk
11. Fylgja I (Blood of Yew)
12. Ymir
13. Fylgja II (To Tread the Path of Fire)
Band Website:
Medium: CD, LP
Spieldauer: 1:11 Minuten
VÖ: 29.11.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.07.2020 Appalachiavon Cornholio

02.08.2019 Grå Hest von des

01.01.2020 Nordlige Rúnaskog(8.0/10) von Baterista

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!