Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Macbeth - Macbeth

Review von CaptainCook vom 05.08.2006 (3400 mal gelesen)
Macbeth - Macbeth Gerade ältere Headbanger aus den neuen Bundesländern werden bei dem Namen MACBETH aufhorchen, handelt es sich dabei doch um eines der wenigen metallischen Überbleibsel aus der ehemaligen DDR. Die Erfurter können in der Tat auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken. Wer nachlesen will, was für einen Aufwand die Staatssicherheit seinerzeit betrieb, um ein paar ungefährliche Rockmusiker in Schach zu halten, dem sei die Website der Band (www.macbeth-metal.de) wärmstens ans Herz gelegt. Realsatire par excellence. Bei all den Perlen, die man dort findet, kann es eigentlich nicht mehr lange dauern, bis Leander Haußmann einen Film über die Jungs dreht.

Nach über 20 Jahren kommt nun also endlich das selbstbetitelte Debutalbum der Underground-Legende in die Regale – und ich muss sagen: wenn MACBETH stellvertretend für die ostdeutsche Musikszene der späten 80er steht, dann hätte ich damals auch 'rüber gemacht. Das Album ist sauber produziert, klingt aber, als hätte eine Schülerband darauf ihre ersten songwriterischen Gehversuche veranstaltet. Es kann schlicht und einfach nicht sein, dass ein paar Musiker in zwei Jahrzehnten keine besseren Lieder schreiben als dieses langweilige Zeug, das jeder, der seit zwei Jahren Gitarre spielt, an ein paar Samstagnachmittagen beim Fußballschauen komponieren könnte. Bei uns im Proberaumkomplex gibt es 15-Jährige, die interessantere Riffs produzieren. Die biederen deutschsprachigen Texte setzen dem Ganzen noch die Krone auf.

Fazit: nur was für Leute, die auch noch Trabi fahren.

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Abendmahl
2. Komm mit mir
3. Lauf
4. Der Fährmann
5. April
6. Der Sturm
7. Bomber
8. Der Wanderer
9. Macbeth
Band Website: www.macbeth-music.de
Medium: CD
Spieldauer: 45:53 Minuten
VÖ: 01.04.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.07.2009 Gotteskrieger(8.5/10) von Kex

12.10.2015 Imperium(7.0/10) von Contra

05.08.2006 Macbeth(4.0/10) von CaptainCook

23.02.2014 Neo-Gothic Propaganda(6.0/10) von Zephir

10.10.2012 Wiedergaenger(8.5/10) von Contra

Interviews

30.08.2009 von Kex

18.03.2014 von Zephir

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!