Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Aphrodite - Lust and War

Review von des vom 28.07.2019 (2710 mal gelesen)
Aphrodite  - Lust and War APHRODITE wurden 2018 in Kanada ins Leben gerufen und bestehen aus Model und Sängerin Tanza Speed (Gesang), Jo Steel (Gitarren, Bass und Drums) sowie aus Jan Turbo (Leadgitarre). Die Namen der Bandmitglieder klingen ja wie eine Parodie, allerdings markieren sie auch astrein die Marschrichtung von "Lust And War", nämlich Turbo-Speed-Steel, während das quietschbunte Coverartwork und der Bandname erahnen lassen, worum es textlich geht: um griechische Mythologie.

Gegossen wird das ganze Konzept in traditionellen Speed Metal, der auch zu Zeiten von "Walls Of Jericho" entstanden sein könnte: schnell, etwas rumpelig im Sound und mit jeder Menge Do-It-Yourself-Attitüde. Dass Tanza Speed keinen Ton singen kann, fällt dabei ob der Leidenschaft, die APHRODITE spieltechnisch an den Tag legen, weniger ins Gewicht, vor allem, da auch einige der Songs (wie 'Hades In The Night' oder 'Thesus And The Minotaur') richtige Ohrwürmer sind. Abwechslung gibt es in den 11 Songs, die da in 37 Minuten durchrauschen, keine große, aber Spaß macht das Material allemal. Das Gaspedal wird ordentlich durchgetreten, jede Menge Doublebass und tadellose Soli sind Ehrensache und der Gesang ist zumindest markant. Um die Idee einer Referenz zu geben, wo "Lust And War" einzuordnen ist; tja, fündig wird man im Plattenschrank irgendwo zwischen HELLOWEEN zu der Zeit, wo Kai Hansen noch hinterm Mikro stand und den tollen CHEVALIER, wenn auch nicht ganz so raffiniert - also gemacht für Fans von handgemachtem traditionellen Speed Metal.

des

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Hades In The Night
02. Pandora's Box Unleashed
03. Ares, God Of War
04. Lightning Crashed
05. Penthaselia
06. Gorgon Medusa
07. Aphrodite, Queen Of Lust
08. Orpheus Charms The Gods Of Death
09. Thesus And The Minotaur
10. The Odyssey
11. Gladiators (Gladiators)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 37:00 Minuten
VÖ: 09.07.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.07.2019 Lust and War(6.5/10) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Adrian Weiss - Dangerous Discipline

Schaut mal!
Banner, 150x150, ohne Claim