Rraaumm - The Eternal Dance At The Nucleus Of Time

Review von Dead_Guy vom 24.07.2019 (3007 mal gelesen)
Rraaumm  - The Eternal Dance At The Nucleus Of Time Für eine deutsche Band klingt das Debüt von RRAAUMM (vorher als EP im Eigenvertrieb veröffentlicht, nun bei Van um einen Song erweitert als Full Length) verdammt nach der Schweiz und um genauer zu sein, nach den dort beheimateten “Größen“ des atmosphärischen Black Metals, der gerne und ausgiebig mit Ambient flirtet: PAYSAGE D'HIVER und DARKSPACE. Und so verwundert es nicht, dass trotz der Tatsache, dass nur vier Songs vorhanden sind, die Spielzeit knapp an die 40 Minuten geht, denn wie es sich für diese Spielart dieses Genres gehört, wird sich auch hier ordentlich Zeit genommen, um eine kalte, düstere und weltfremde Atmosphäre zu kreieren. Und so sorgen harsche Gitarren und nebelige Synthies für ein Weltraumfeeling: kalt, leer, monoton und weit. Die Monotonie wird dadurch verstärkt, dass im Gegensatz zu den Genannten hier durchgängig Midtempo herrscht. Blastbeats oder andere Tempovariationen findet man hier nicht; es wirkt manchmal wie eine depressivere Version der Schweizer, weniger Kosmos, dafür herrscht eine gewisse Trostlosigkeit. Und immer wieder nimmt die Band den Metal-Teil komplett raus, um sich minutenlang im Ambient zu verlieren und Assoziationen zu KAMMARHEIT und Ähnlichem zu wecken. Was das Material von vielen aus dieser Nische unterscheidet, ist der Fakt, dass der Sound deutlich weniger rauscht und verwaschen ist und weniger mit einem Signal einer weit entfernten Sonde aus dem All zu tun hat, während der “Gesang“ aber genau nach diesem klingt und mich persönlich an den Song 'Moloch' von PAYSAGE D'HIVER von deren Album 'Schattengang' denken lässt. Ich bin durchweg positiv angetan, vor allem, da neue Alben aus der Schweiz noch in weiter Ferne zu sein scheinen, während hier eine ähnlich hohe Qualität geboten wird. Tolles Album von einer Band, von der ich noch einiges erwarte.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. To Wander Beyond Lunar Seas
02. Spiral Black Vortices
03. Out Of The Aeons
04. The Eternal Dance At The Nucleus Of Time
Band Website:
Medium: CD, Vinyl
Spieldauer: 37:50 Minuten
VÖ: 12.07.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten