Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Stormhammer - Seven Seals

Review von Wulfgar vom 26.06.2019 (4049 mal gelesen)
Stormhammer - Seven Seals STORMHAMMER gehören nun schon seit etlichen Jahren (derer immerhin fast 20) zu denjenigen deutschen Bands, welche immer wieder Alben rausbringen, touren, supporten und so weiter, doch der letzte Durchbruch zu allgemeiner Bekanntheit fehlt gefühlt. Mag es an den mannigfaltigen Besetzungswechseln gelegen haben oder an den unzähligen anderen Widrigkeiten, die einer Band täglich begegnen, an den Qualitäten der Band und deren Mucke kann es meiner Meinung nach nicht liegen! Jedenfalls beehren uns die vier Herren aus München dieser Tage mit ihrem siebten Album "Seven Seals". Mit neuem Shouter am Mikro hat nicht nur eine gute Produktion Einzug gehalten, sondern auch eine erfrischende, stilistische Vielfalt.

Stilistische Vielfalt, wirklich? Ja, auf jeden Fall! Wir sprechen hier von einer Bandbreite zwischen akustischer Ballade und Highspeed-Thrash mitsamt astreinen Growls und Screams. Zwischen diesen Extremen verorten STORMHAMMER ihren Markenkern, welchen man wohl getrost als eingängigen, modernen Power Metal bezeichnen kann. Eingängig ist übrigens keineswegs negativ gemeint, ganz im Gegenteil. So unterschiedliche Stile muss man (gekonnt) erstmal auf der Palette haben. Matthias Kupka, so der Name des neuen Gesichts, kann ich dies definitiv attestieren. Doch selbiger hat nicht nur eine bravouröse Leistung am Gesang abgeliefert, sondern ist auch für die gesamte Produktion inklusive Mastering verantwortlich. Dass STORMHAMMER so viel Verantwortung in die Hände ihres neuen Bandkollegen gelegt haben, zahlt sich voll aus. Nie klangen sie besser, nie hatte ich so viel Spaß an einem Album der Münchener. "Seven Seals" beweist nicht nur, dass Herr Kupka einiges kann, sondern auch, dass STORMHAMMER als Band genügend Mut besitzen, neue Pfade zu beschreiten und die neuen Einflüsse insgesamt zu tragen. Wäre das nicht, wie hier geschehen, das Album wäre nur halb so gut. Anspieltipps: 'Under The Spell' und 'One More Way'.

Was STORMHAMMER hier abliefern ist nicht nur erfrischend vielfältig, sondern von Anfang bis Ende eine runde Sache. Ein geiles Album, welches es schafft, sehr viele Stile zu vereinen und trotzdem zu klingen wie aus einem Guss. Ich applaudiere der Band, welche es verdient hätte, sehr viel bekannter zu sein. Weiter so, Buam! Ich verbleibe mit der Empfehlung an euch Metalheads da draußen, sich das Album mal anzuhören. Cheers, euer Wulfgar.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Sleepwalker
02. Prevail
03. Under The Spell
04. Taken By The Devil
05. Seven Seals
06. Your Nemesis
07. Keep Me Safe
08. One More Way
09. Downfall
10. Deal With The Dead
11. Old Coals
Band Website: www.stormhammer.de
Medium: CD
Spieldauer: 51:56 Minuten
VÖ: 24.05.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

16.08.2015 Echoes Of A Lost Paradise(6.5/10) von Wulfgar

26.06.2019 Seven Seals(9.0/10) von Wulfgar

21.06.2009 Signs Of Revolution(7.5/10) von Odin

19.04.2017 Welcome To The End(8.0/10) von Akhanarit

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!