Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Sol Sistere - Extinguished Cold Light

Review von grid vom 27.05.2019 (771 mal gelesen)
Sol Sistere - Extinguished Cold Light Seit drei Jahren haben mich die Chilenen SOL SISTERE am Haken. Den Köder legten sie erfolgreich mit "Unfading Incorporeal Vacuum" aus, auf dem sie nordisch inspiriertes aggro-melodisches Schwarzmetall mit Kurztrips in kaskadische Klanglandschaften aufhübschten und mit Verve und heißem südamerikanischen Temperament zockten. Auf ihrem zweiten Langspieler "Extinguished Cold Light" zeigen sich SOL SISTERE in ebenso guter Form und knüpfen nahtlos an den Vorgänger an. Das heißt, das Zugpferd sind nach wie vor die Gitarren, die zwischen rasendem Eroberungsfeldzug, feurigem Groove, ausgiebigen Tremolos und mollumwölkter Luftigkeit changieren und auch zu hymnischer Epik anheben. Der Gesang tönt rau und die unermüdliche Rhythmusfraktion gibt den rasanten Melodien den druckvollen Unterbau, wie sie sich aber an den sensiblen Stellen zurückzunehmen weiß. Zum Markenzeichen scheint bei SOL SISTERE der Gebrauch des Cellos zu werden. Träumte sich das Cello in 'Towards The Morning Star' vom Vorgänger in mystische Gefilde, räumen ihm SOL SISTERE im Verbund mit einer Akustikgitarre die abschließenden Minuten des aktuellen Werkes ein. Nach all dem unter die Haut gehenden Stürmen, Dahingleiten und Durchgeschüttelt-Werden sind die bittersüß-beseelten Klänge ein wunderbarer, aber kitschfreier Abschluss.

Fazit: SOL SISTERE haben mit "Unfading Incorporeal Vacuum" bewiesen, dass sie das Zeug zum Durchstarten haben. Mit "Extinguished Cold Light" aber heben sie ab - und zwar Richtung Europa, um neue Fans auf einer kurzen Tournee zu rekrutieren, die sie unter anderem auch auf das Dark Troll Festival führt, das heuer seinen zehnten Jahresstag feiert.


Anspieltipp: 'Insignificance Upon Us':



Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Elemental Chaos
02. Spiral Moon
03. Descending Light
04. The Faceless
05. Swallow The Misery
06. Insignificance Upon Us
07. Juxtaposed Universe
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 51:54 Minuten
VÖ: 24.05.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.05.2019 Extinguished Cold Light(8.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!