Letzte Reviews





Festival Previews
Keep It True 2019

Rockharz Festival 2019

Festival Reviews 2019

Andeis - Servants Of The Cold Night

Review von TexJoachim vom 15.03.2019 (53 mal gelesen)
Andeis - Servants Of The Cold Night So, ANDEIS lassen über ihren Waschzettel verlauten, sie ständen für Interviews nicht zur Verfügung. Das ist schade, denn ich habe einen Haufen Fragen.

Fangen wir einfach an: Warum klingt das Intro 'Menin Daur' noch ganz brauchbar, während die eigentlichen Songs nur als verzerrte, übersteuerte Breimasse abgemischt wurden? Ist das jetzt aktiver Widerstand gegen einen zu klinischen Sound oder pure Stümperei? Wieso legt die Band so besonderen Wert darauf zu erwähnen, dass die Texte in Gotisch verfasst sind, legt aber keine Texte bei? Ist das Ganze am Ende nur Augenwischerei, um den rumpelhaften, im Waschzettel als roh und primitiv bezeichneten, Black Metal anzupreisen?

Wer oder was ist die Zielgruppe dieses 08/15-Debüts, dessen Songs man weder hören, noch irgendwie im Gedächtnis behalten kann? Warum ist das Zwischenspiel 'Skauns Dauþus' wieder mit einem guten Sound gesegnet, das letzte Lied dann wiederum nicht?

Fazit: Wenigstens eine Frage kann ich beantworten: Warum habe ich mir dieses Album angehört? Natürlich damit ihr es nicht tun müsst. Einen Punkt gebe ich für das gelungene Cover. Dafür die Scheibe zu erwerben, wäre allerdings auch Verschwendung.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Menin Daur
02. Skalkos Blindons Nahts
03. Hailag Leik
04. Wintrus Hailagaizos Aggwiþos
05. Andilausa Aƕa Azgons
06. Skauns Dauþus
07. The Black Oath
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 25:09 Minuten
VÖ: 15.03.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

15.03.2019 Servants Of The Cold Nightvon TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!