Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dezperadoz - The Legend And The Truth

Review von Odin vom 29.04.2006 (3279 mal gelesen)
Dezperadoz - The Legend And The Truth Alex Kraft, der als Brad Pitt-Verschnitt bekannte Gitarrist von ONKEL TOM, legt mit seinen DEZPERADOZ eine neue Scheibe Western Metal vor. Man darf sagen: Auch ohne die namhafte Starthilfe "feat. Tom Angelripper" sollte dieser Stil seine Fans finden können (dafür gibt es dieses Mal ein paar mehr Features, nämlich Weiki von HELLOWEEN, DORO, Tobias Sammet und Joacim Cans).

"The Legend And The Truth" versteht sich als Konzeptalbum über Wyatt Erp und den legendären Postkutschenüberfall von Tombstone. Bei aller Achtung vor der lyrischen Beschäftigung ist das für mich bei dieser Scheibe eher nebensächlich, denn es genügt schon, sich von den Klängen in den Westen versetzen zu lassen. Kultige Klänge beschreiben High-Noon-Szenarien oder Schießereien, lassen durchaus staubiges Feeling aufkommen. Der Sound ist passend geschnitten, aber nicht außergewöhnlich fett.

Da die Songs auf der Promo gekürzt sind und in einander fließen (sowie ein Fehler in der Trackliste ist, der mit erst jetzt auffällt), tue ich mir schwer mit Hervorhebungen. Die beiden voll ausgespielten Titel 'Dust Of History' und das ruhige 'Deadman Walkin' sind aber brauchbare Anspieltipps. Ebenso gefällt der Titeltrack der Fernsehserie 'Rawhide', der schon aus dem Kult-Roadmovie "Blues Brothers" bekannt sein dürfte. Die DEZPERADOZ allerdings würzen mit ordentlich Doublebass und ein, zwei Brickets auf dem Gaspedal. Die Bandbreite reicht von ruhigen, teils instrumentalen Füllern bis zu klassischen Westernnummern mit entsprechender Metal-Überarbeitung und kernigen Stampfern.

Tja, ich werde jetzt mal meinen Colt polieren gehen und dann ein paar Greenhorns jagen. Wer den vielzitierten Blick über den Tellerrand nicht scheut oder gar nach außergewöhnlichen Varianten von Musik mit Gitarre sucht, sollte ruhig mal reinhören in den wilden Südwesten.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. The Legend And The Truth
2. Dust Of History
3. First Blood
4. Deadman Walkin´
5. Rawhide
6. Tombstone
7. Hellbilly Square
8. March To Destiny
9. OK Corral
10. Shootout
11. Look Into The Barrel Of My Gun
12. Earp `s Vendetta
13. Friends Till The End
14. Echoes Of Eternity
15. Alex
Band Website: www.dezperadoz.com
Medium: CD
Spieldauer: 50:30 Minuten
VÖ: 21.04.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.04.2012 Dead Man's Hand(9.0/10) von Wulfgar

29.04.2006 The Legend And The Truth(7.5/10) von Odin

Interviews

08.08.2012 von Wulfgar

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!